Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Strassensperrung wegen Filmern

HERISAU. Am Dienstag und Mittwoch, 15. und 16. März, ist Herisau Schauplatz für einen Kinofilm über die Einführung des Frauenstimmrechts 1971. Dieser soll gegen Ende Jahr unter dem Titel «Die göttliche Ordnung» auch ins Herisauer Kino Cinetreff kommen.

HERISAU. Am Dienstag und Mittwoch, 15. und 16. März, ist Herisau Schauplatz für einen Kinofilm über die Einführung des Frauenstimmrechts 1971. Dieser soll gegen Ende Jahr unter dem Titel «Die göttliche Ordnung» auch ins Herisauer Kino Cinetreff kommen. Laut einer Mitteilung aus der Gemeindekanzlei muss für die Dreharbeiten kommenden Dienstag und Mittwoch die Schmiedegasse von ungefähr 8 bis 18 Uhr gesperrt werden. Zudem wird am Mittwoch je nach Wetter am Morgen oder am Nachmittag die Saumstrasse für rund zwei Stunden gesperrt. Dies ermöglicht es der Filmproduktionsfirma Zodiac Pictures («Achtung, fertig, Charlie!», «Heidi»), einige für das Jahr 1971 realistische Szenen zu filmen.

Die Schmiedegasse ist laut Mitteilung deshalb ausgewählt worden, weil sie in ihrer Bausubstanz den Vorgaben des historischen Filmprojekts sehr gut entspreche. So wird für den Film aus dem ehemaligen Fernsehgeschäft Dürrmüller ein Reisebüro und aus einem leeren Ladengeschäft ein Friseursalon gemacht. Hauptdrehort für den Film über das Frauenstimmrecht ist aber Trogen, jedoch auch in anderen Ausserrhoder Gemeinden sowie in Rorschach und in Oberglatt bei Flawil wird diesen Monat gedreht. (gk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.