Stoss-Schiessen honoriert Treffsicherheit

Auch dieses Jahr findet, der Tradition folgend, zum Gedenken an die Ereignisse vom 17. Juni 1405 am letzten Augustwochenende das historische Stoss-Schiessen statt.

Drucken
Sujet der Stoss-Wappenscheibe für Vereine. (Bild: pd)

Sujet der Stoss-Wappenscheibe für Vereine. (Bild: pd)

GAIS. Das Stoss-Schiessen vom 25. und 26. August will laut einer Medienmitteilung daran erinnern, dass im Jahre 1405 400 wehrhafte Appenzeller 1200 schwer bewaffnete österreichische Angreifer in die Flucht schlugen und damit bewiesen, dass mit Wille und Überzeugung jede Schlacht gewonnen werden kann.

Die Verantwortlichen des Stoss-Schützenverbandes wollen mit einem der Moderne entsprechenden Schiessanlass einerseits die Geschichte wachhalten und die Tradition weitergeben, andererseits auf die zu gewinnenden Schlachten der heutigen Zeit aufmerksam machen. Eine Anpassung an die Moderne findet statt, indem die treffsicheren Schützinnen und Schützen mit einer Kranzkarte des Kantonalverbandes honoriert werden. Das begehrte Kranzabzeichen für die herausragendsten Schützinnen und Schützen bleibt dabei bestehen. (pd)

www.stoss-schiessen.ch

Aktuelle Nachrichten