Stillleben, Alpstein und Nixen von Hans-Jörg Ammann

Merken
Drucken
Teilen

Heiden Nachdem Hans-Jörg Ammann ein Leben als erfolgreicher Designer verbracht hatte, kaufte er sich vor zwanzig Jahren ein kleines, altes Schloss in der Einsamkeit der Haute Saône in Frankreich. Er liess einen Teil des Dachstuhls abbrechen und ersetzte die Ziegel durch ein Glasdach, um darunter ein gigantisches Atelier zu realisieren, welches nach 20 Jahren zwar noch nicht fertig erstellt ist, aber hier malt und zeichnet der Künstler.

Hans-Jörg Ammann ist im Toggenburg in den Bergen aufgewachsen und hat Natur und Kunst von Anfang an in sich eingesogen. Der Alpstein bedeutet ihm auch heute noch sehr viel und steht im Zentrum seiner aktuellen Ausstellung in der Klinik Am Rosenberg. Auf vielen Wanderungen hat er den Alpstein mit all seinen Facetten erlebt und lässt den Betrachter an seinen Eindrücken teilhaben.

Eine spezielle Leidenschaft des Künstlers gilt den Nixen. Aus hartem Holz formt er archaische Nixen, mit feinen Pinselstrichen malt er sinnliche Nixen. Seine neueste Technik gilt dem Fotorealismus. Er stellt Blumen, Früchte und Gemüse mit einer unglaublichen Präzision und Farbigkeit dar, an denen sich das Auge erfreuen kann.

Hans-Jörg Ammann möchte mit seinen Arbeiten den Betrachter auf die Schönheit der Dinge und Materialien, welche uns täglich umgeben, die Farben, die unterschiedlichen Formen aufmerksam machen und die Freude an diesen Beobachtungen wieder wach rufen. (pd)

Hinweis

Die Ausstellung in den öffentlich zugänglichen Räumen der Hirslanden-Klinik Am Rosenberg, Hasenbühlstrasse 11, 9410 Heiden, ist bis zum 25. September täglich von 10 bis 19.30 Uhr geöffnet.