Steuerliche Anreize in Innerrhoden

Appenzell Innerrhoden hat ebenfalls Angebote für ausserfamiliäre Betreuung. Ausserdem sorgen steuerliche Anreize für Attraktivität.

Drucken
Teilen

APPENZELL. Seit 2002 gibt es in Appenzell an der Gaiserstrasse den «Chinderhort». Das Bedürfnis ist laut eigenen Angaben ausgewiesen. «Wir tragen dazu bei, dass Appenzell als Lebens- und Arbeitsraum für Familien attraktiv bleibt», heisst es auf der Homepage. Stefanie Sutter, Kommunikationsverantwortliche des Kantons, verweist zudem auf steuerliche Anreize. So gibt es beispielsweise Sozialabzüge vom Einkommen von je 6000 Franken für das erste und zweite Kind sowie 8000 Franken ab dem dritten Kind. Auch können 6000 Franken Kinderbetreuungsabzug bei Betreuung von Drittpersonen angegeben werden. (pk)