Steuerfusserhöhung angenommen

Auch in Schwellbrunn wirken sich die Massnahmen des Entlastungsprogramms des Kantons aus. Die dadurch entstandenen Mehrkosten belasten die Konten der Gemeinde ebenso wie die geplante Sanierung des Mehrzweckgebäudes und der Dorfraumgestaltung.

Merken
Drucken
Teilen

Auch in Schwellbrunn wirken sich die Massnahmen des Entlastungsprogramms des Kantons aus. Die dadurch entstandenen Mehrkosten belasten die Konten der Gemeinde ebenso wie die geplante Sanierung des Mehrzweckgebäudes und der Dorfraumgestaltung.

Der Gemeinderat präsentierte seinen Voranschlag für 2015 mit einem Aufwand von 8,2 Millionen Franken bei einem Ertrag von 8,3 Millionen Franken. Der daraus entstandene Ertragsüberschuss von knapp 123 000 Franken soll in die Sanierung des Mehrzweckgebäudes fliessen. Ausserdem wird der Steuerfuss im kommenden Jahr um 0,2 auf 4,2 Einheiten erhöht. Für Investitionen sind 505 000 Franken geplant.

Die Abstimmung wurde bei der Einwohnerversammlung am Freitagabend durchgeführt und von den Einwohnern ohne Gegenstimme angenommen.