Sternsinger aus Krinau spenden für Bolivien

KRINAU. Am Mittwochnachmittag, 7. Januar, waren sieben Schülerinnen im Sternsingen in Krinau unterwegs. «Wir kommen daher aus dem Morgenland, wir kommen geführt von Gottes Hand», sangen sie an vielen Haustüren im Dorf, aber auch in den umliegenden Weilern Auli, Gruben, Dicken und Chapf.

Drucken
Teilen

KRINAU. Am Mittwochnachmittag, 7. Januar, waren sieben Schülerinnen im Sternsingen in Krinau unterwegs. «Wir kommen daher aus dem Morgenland, wir kommen geführt von Gottes Hand», sangen sie an vielen Haustüren im Dorf, aber auch in den umliegenden Weilern Auli, Gruben, Dicken und Chapf. Die Sternsinger-Liturgie hatten die Jugendlichen zuvor in der Schule mit Religionslehrerin Monika Züst eingeübt. Gesammelt wurde für das Bolivien-Projekt von Sr. Lucy Naef, die aus dem benachbarten Dorf Libingen stammt und sich schon seit langem in Südamerika engagiert. Das Krinauer Sternsingen des Jahres 2015 hat insgesamt laut Angaben der Organisatoren «den stolzen Betrag» von 773 Franken und 45 Rappen ergeben, was alle Beteiligten freut.

Die sieben Schülerinnen wurden von Judith Wäspi und Pfarrer Daniel Klingenberg begleitet. Es nahmen teil: Frieda Ammann, Ronja Schwarz, Zarife Gashi, Jule Colruyt, Iljana Wyss, Jasmin Zimmermann, Samira Smaldone. (gem/aru)

Aktuelle Nachrichten