STEIN: Strasse falsch signalisiert

Eine aufgehobene 50er-Beschränkung im Gebiet Sonder sorgte für Aufregung. Nun stellt sich heraus: Die Geschwindigkeitstafel wurde fälschlicherweise platziert.

Alessia Pagani
Drucken
Teilen
Kurz Aufregung: Seit kurzem beschränkt eine Tafel die Geschwindigkeit wieder auf 50 Kilometer pro Stunde. (Bild: PAG)

Kurz Aufregung: Seit kurzem beschränkt eine Tafel die Geschwindigkeit wieder auf 50 Kilometer pro Stunde. (Bild: PAG)

Alessia Pagani

alessia.pagani@appenzellerzeitung.ch

«50-km-Beschränkung im Gebiet Sonder–Burg aufgehoben», titelte kürzlich die «Steiner Dorfzeitung». Abgedruckt mit einem Reim, der die Kinder auf die Gefahren des Verkehrs aufmerksam macht, war auch ein Foto der genannten Strecke, mit einer entsprechenden Verkehrstafel. Verwirrung kam auf: auf dem schmalen Nebensträsschen, wo vorher jahrelang 50 Kilometer pro Stunde gefahren wurde, darf jetzt mit 80 gebrettert werden? Für viele Anwohner nicht nachvollziehbar. Bei einem Augenschein vor Ort nun die Wende: die 50-aufgehoben-Tafel wurde durch eine 50er-Tafel ersetzt. «Das war ein Missverständnis», sagt Marcel Wehrlin, Leiter Medienstelle der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden.

Die Tafel wurde in Zusammenhang mit der Neusignalisation in diesem Bereich platziert. Nachdem im August 2015 eine Petition zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auf der Gemeindestrasse Langenegg–Sonder eingereicht worden war, ordnete die Bau- und Strassenkommission im Frühjahr 2016 Verkehrsmessungen an. Diese zeigten auf, dass der Verkehr gegenüber früheren Messungen zugenommen hat. Die Messungen deuteten allerdings nicht auf ein erhöhtes Gefahrenpotenzial hin. In Absprache mit der Verkehrspolizei hat der Gemeinderat trotzdem entschieden, die Signalisierung «Generell 50» und die Signalisation «Schulweg» zwischen dem Sonder, vorbei am Quartier Landenegg bis nach Stein, anzubringen. Der Unterschied zwischen einem Generell-50-Abschnitt und einer 50er-Strecke ist, dass bei letzterer nach jeder Verzweigung eine Tafel mit einer Geschwindigkeitsbeschränkung angebracht werden muss. Das Quartier sei ständig gewachsen. «Nun ist von der Schaukäsi bis zum Sonder generell 50, vom Sonder bis zur Hauptstrasse beschränkt eine 50er-Tafel die Ausserortsgeschwindigkeit auf der schmalen Strasse», so Wehrlin.