Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

STEIN: Ein Blick in die neue Holzbrücke

Die 1780 erbaute Kubelbrücke zwischen Stein und Herisau ist die letzte Brücke, die Hans Ulrich Grubenmann zugeschrieben wird. Jetzt wurde sie saniert.
Die Kubelbrücke erstrahlt im neuen Glanz. (Bild: PD)

Die Kubelbrücke erstrahlt im neuen Glanz. (Bild: PD)

Die historische Kubelbrücke über die Urnäsch, welche die Gemeinden Stein und Herisau verbindet, wurde totalsaniert. Unter der Federführung von Bauingenieur und Fachplaner Paul Grunder konnten die Sanierungsarbeiten nach intensiven Wochen der Bauarbeiten abgeschlossen werden.

Die Gemeinde Stein lädt am kommenden Samstag, 18. November, ab 10.30 Uhr, Besucherinnen und Besucher zur Besichtigung der Kubelbrücke ein. Nach einleitenden Worten durch den Steiner Gemeindepräsidenten Siegfried Dörig findet zusammen mit Paul Grunder eine Besichtigung der Brücke statt. Paul Grunder zeigt dabei auf, an welchen Stellen die Brücke saniert wurde und warum diese Totalsanierung überhaupt notwendig war. Selbstverständlich wird er auch für Fragen zur Verfügung stehen. Am Nachmittag um ca. 13 Uhr ist eine zweite Besichtigung geplant. (gk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.