Der Mammutbaum: Ein Statussymbol für Wohlstand und Reichtum

Der Bestand der Mammutbäume im Appenzellerland wurde dezimiert, doch es gibt noch immer mächtige Exemplare.

Mea Mc Ghee
Drucken
Teilen
Die Giganten unter den Bäumen. (Bild: Benjamin Manser)

Die Giganten unter den Bäumen. (Bild: Benjamin Manser)

Beim Friedhof Trogen steht eine Gruppe von fünf grossen und einem kleinen Mammutbaum. In einen Bericht im Appenzeller Magazin bezeichnet sie ein Baumsachverständiger und Mammutbaumexperte als eine der schönsten Baumgruppen der Schweiz. Vier Bäume wurden zwischen 1866 und 1871 nach welthistorischen Ereignissen im Auftrag des damaligen Gemeinderates Jakob Sturzenegger-Graf gesetzt. Der jüngste Baum wurde im Jahr 2008 gesetzt. Gemäss Aufzeichnungen des Experten stehen in Trogen zwei der dicksten Exemplare des Landes. Der grösste ist über 40 Meter hoch.

Auf dem Stoss in Gais hat ein Knecht im Jahr 1870 im Auftrag des Arztes Johannes Küng einen Mammutbaum gepflanzt.

Königliches Geschenk

Ihre Heimat haben die Giganten in der Sierra Nevada in Kalifornien. Doch wie kamen sie in die Schweiz? Gemäss Recherchen gelangte 1853 eine erste Schiffsladung mit Pflanzen und Samen aus den USA nach Schottland. Die ältesten europäischen Mammutbäume sind daher in Grossbritannien zu finden. Vor dem Gymnasium Marienburg in Rheineck wurden 1858 die ersten Mammutbäume der Schweiz gepflanzt. Sie sind ein Geschenk der Königin Victoria von England, die damit die Fürsten Hohenzollern ehrte, die hier wohnten. Der Mammutbaum wurde Ende des 19. Jahrhunderts zu einem Statussymbol für Wohlstand und Reichtum. Deshalb findet man viele Sequoias neben alten Fabrikantenvillen, aber auch in Parkanlagen oder in der Nähe von Spitälern.

Über 2160 Jahre alt

Mit dem Gattungsnamen Sequoia wurde der Indianer Se-Quo-Yah geehrt, der ein indianisches Alphabet erfand. Der «General Sherman Tree» im Sequoia-Nationalpark ist über 2160 Jahre alt und mit etwa 2150 Tonnen das schwerste Lebewesen der Welt. Er misst über 83 Meter und der Umfang der Stammbasis beträgt gut 31 Meter.