Start ist nicht geglückt

Nach einem langen intensiven Spiel verlor die Herren 1 von Volley Bütschwil knapp mit 2:3. Das Saisonziel wurde mit dem Erreichen der Playoffs geschafft.

Drucken
Teilen

VOLLEY. Der erste Satz des ersten Playoff-Spiels war sehr vielversprechend. Mit gutem Service und wenigen Eigenfehlern kämpfte sich Volley Bütschwil einen Vorsprung von neun Punkten heraus. Dieser Vorsprung schmolz gegen Ende des Satzes. Trotzdem konnten die Bütschwiler den Satz mit 25:21 für sich entscheiden.

Den Herren 1 unterliefen im zweiten Satz einige Fehler, Daher hinken sie einige Punkte hinterher und verloren ihn mit 20:25. Den Anfang des dritten Satzes verpassten sie gründlich, was gegen Ende nicht mehr gutgemacht werden konnte. Den Anschluss haben sie dann im vierten Satz wieder gefunden und konnten den Satz knapp mit 25:23 entscheiden. Im fünften Satz brachen die Bütschwiler zu Beginn stark ein und mussten mit dem Spielstand von 1:8 die Seite wechseln. Gegen Satzende wurden einige Punkte gutgemacht. Audax aber gewann den letzten Satz mit 13:15. Im zweiten Playoffspiel treffen die Toggenburger am Samstag auf Andwil. (pd)

Matchtelegramm: Volley Bütschwil 1 – Audax SSC 1 Dienstagabend, Breite 2:3 (25:21, 20:25, 17:25, 25:23, 13:15) Für Bütschwil spielten: Tobias Fritsche(C), Stefan Lang, Philipp Kammermann, Tiemo Stark, David Hollenstein, Rafael Hollenstein, Pascal Schläpfer, Roman Sieber, Silvan Lang. Coach: Jo Brändli; Mathias Nussbaumer (krank)

Aktuelle Nachrichten