Starker Auftritt des RMV Mosnang

In den Kategorien Jugend und Junioren / 2. Liga spielten die fünf Teams des RMV Mosnang am ASVÖ Cup in Höchst ganz stark auf, und in der Kategorie Jugend feierte der Rad- und Motorfahrerverein Mosnang sogar einen Doppelsieg.

Drucken

MOSNANG. Dornbirn 1 und 2 waren die beiden Gegner der Teams des RMV Mosnang an der 1. Runde des ASVÖ Cups in Höchst.

Ganz nahe am Punktgewinn

Mosnang spielte mit Rafael Artho und Mirco Bürge als Mosnang 1, Mosnang 2 mit Björn Vogel und Ersatzmann Jonathan Fankhauser und Mosnang 3 mit dem neuen Team Quirin Bächler und Dennis Locher. Mosnang 3 hatte an dieser 1. Runde einen schweren Stand, einzig gegen Dornbirn 2 waren sie ganz nahe an einem Punktgewinn. Doch kurz vor Schluss gelang den Österreichern der 2:1-Siegestreffer. So blieb Mosnang 3 in dieser 1. Runde ohne Punkte. Sie hoffen auf eine Steigerung in der 2. Runde am 15. und 16. November in Sulz oder am 29. und 30. November am Final des ASVÖ Cups in Dornbirn.

Mosnang gegen Mosnang

Besser lief es für Mosnang 1 und 2, beide Teams gewannen gegen Dornbirn 2 und Mosnang 3. Im Direktduell zwischen Mosnang 1 und Mosnang 2 ging Mosnang mit 4:2 als Sieger hervor. Die Freude über diesen Sieg war nur vor kurzer Dauer, denn im nächsten Spiel gegen Dornbirn 1 gaben Rafael Artho und Mirco Bürge die Punkte bei der 2:3-Niederlage ab. Besser machten es Björn Vogel und Jonathan Fankhauser, denn sie gewannen gegen Dornbirn 1 mit 4:2. So standen nach Ende der 1. Runde die drei Teams Mosnang 1, Mosnang 2 und Dornbirn mit je 9 Punkten an der Spitze der Tabelle. Mosnang 2 hatte die beste Tordifferenz und gewann so die erste Runde vor Mosnang 2 und Dornbirn.

Starke Spiele, hohes Niveau

Höchst 1 und 2, Sulz 1 und 2, Dornbirn sowie Mosnang 1 mit Roger Artho und Joel Bischofberger sowie Mosnang 2 mit Roman Wittwer und Jonathan Fankhauser waren gemeldet für den ASVÖ Cup 2014 in der gemischten Kategorie Junioren/2.Liga. Gespielt wird eine Doppelrunde, das heisst, jede Mannschaft spielt gegen jeden Gegner zwei Mal verteilt auf drei Spieltage. Einen Favoriten im voraus auszumachen, war sehr schwierig, aber Höchst 1 würde sicher sehr weit vorne sein, sagten die Trainer voraus.

Startspiel knapp verloren

Mosnang 2 spielte anstelle von Roman Wittwer mit Jugendspieler Björn Vogel zusammen mit Jonathan Fankhauser. Die beiden Spieler machten ihre Sache sehr gut. Sie verloren das Startspiel gegen Mosnang 1 knapp mit 3:4, gewannen mit 5:0 Forfait gegen Höchst 2, spielten Remis 2:2 gegen Sulz 2 und verloren mit 0:8 gegen den Favoriten Höchst 1. 4 Spiele, 4 Punkte und dies mit Ersatz – man war zufrieden. Noch besser lief es für Mosnang 1 mit Roger Artho und Joel Bischofberger, denn nach dem Startsieg über Mosnang 2 mit 4:3, doppelten sie gleich nach mit einem 4:0-Sieg über Sulz 2. Ein tolles Spiel und eine starke Leistung der jungen Mosliger, denn im Tor von Sulz stand Moritz Vogt, der 2013 an der Junioren-EM Silber gewonnen hat.

Spieler schenken sich nichts

Ebenfalls ganz stark war das 3. Spiel gegen Dornbirn. Auch ein Team, das ein Jahr älter ist als die jungen Mosliger und ganz stark spielt. Beide Teams zeigten tollen Radball, schenkten sich nichts und begeisterten die Zuschauer mit tollen Aktionen. Die Mosliger führten mit 2:0, mussten aber 30 Sekunden vor Schluss den vermeintlichen 3:2-Siegestreffer der Dornbirner hinnehmen, doch in letzter Sekunden gelang ihnen der 3:3-Ausgleich. Mit einem Sieg im letzten Spiel über Sulz 2 wollte Mosnang 1 den Spieltag zum perfekten Tag machen, aber irgendwie passte nichts mehr zusammen und das Spiel ging mit 2:5 klar verloren. Schade, aber trotzdem 4 Spiele, 7 Punkte, der Kurs im ASVÖ Cup 2014 stimmt. (pd)