Starke Schiessweltmeisterschaften

Marina Schnider aus Wangs und Marcel Bürge aus Lütisburg zeigten kürzlich äusserst starke Leistungen an den Schiessweltmeisterschaften in Granada/Spanien.

Drucken

SCHIESSEN. Die junge Marina Schnider konnte sich erstmals für Weltmeisterschaften qualifizieren und brachte sehr gute Leistungen. Mit etwas Glück wäre sogar noch mehr dringelegen. Im Kleinkaliber 50 Meter 3-Stellungsmatch lag sie nach dem Kniend- (196 Punkten) und nach dem Liegend- (199 P) Schiessen auf dem 5. Platz und somit klar auf Finalkurs. Im abschliessenden Stehendschiessen verlor sie mit 188 P zu viel auf die Finalisten und musste sich mit dem 18. Platz zufriedengeben. Im 3-Stellungsmatch 300 Meter plazierte sich Schnider bei sehr starker Konkurrenz mit 573 Punkten auf dem 7. Platz. Im gleichen Match durfte sie sich mit dem Team über die Silbermedaille freuen. Im Damen 300 Meter Liegendmatch verpasste sie mit dem Team (1751 P) knapp die Bronzemedaille. Der Lütisburger Marcel Bürge zeigte sein Können, mit 1171 P im 3-Stellungsmatch 300 Meter schoss er ein sehr gutes Resultat, das reichte für den 5. Platz. Dieses Resultat bildete die Grundlage für die Goldmedaille im Team. Im Standardgewehrmatch 300 Meter verbesserte sich Bürge und erreichte mit 585 P die Bronzemedaille. Im Team gab es mit Bürges guter Grundlage die Silbermedaille. Beide Schützen verlassen sich seit Jahren auf den Sportwaffenhersteller und -ausrüster Bleiker Feinmechanik in Bütschwil. Für Bleiker gab es an dieser Weltmeisterschaft ganz besonders viel zu feiern. Nicht weniger als 13 Gold-, 11 Silber- und 9 Bronzemedaillen und vier neue Weltrekorde wurden mit Bleiker-Sportwaffen geschossen. Auch der Gamser Junior Christoph Dürr machte von sich reden, er schoss im 3-Stellungsmatch hervorragende 1162 P und legte damit den Grundstein für die Team-Silbermedaille. Das weltweit für höchstpräzise Sportwaffen-Entwicklung und -Herstellung bekannte Unternehmen hat vor einigen Jahren gegen starke Konkurrenz aus dem In- und Ausland den Durchbruch erzielt und darf heute Top-Athleten in allen Kontinenten beliefern. Zurzeit weilt Heinrich Bleiker mit seinem Marketing-Berater Ernst Gloor (Wangs) an den Asiatischen Spielen in Südkorea. Zum Auftakt schossen die Koreanerinnen mit dem Bleiker-Challenger-Gewehr im Liegendmatch eine Goldmedaille und das malaysische Team die Bronzemedaille, und im Einzelwettkampf gab es für eine Koreanerin eine Bronzemedaille. (pd)