Starke Effizienz im Abschluss

Die erste Mannschaft des FC Ebnat-Kappel besserte die magere Rückrundenbilanz mit einem 4:0-Sieg gegen Bütschwil II auf und tankte Moral für die drei ausbleibenden Spiele.

Walter Züst
Drucken
Teilen
Ebnat-Kappel gestaltete das Derby gegen Bütschwil II erfolgreich. (Bild: Walter Züst)

Ebnat-Kappel gestaltete das Derby gegen Bütschwil II erfolgreich. (Bild: Walter Züst)

FUSSBALL. Auf einen Befreiungsschlag hatten beide Teams gehofft. Sowohl die Bütschwiler (die nach drei Runden mit neun Punkten und 19:1 Toren die Tabelle angeführt hatten!) als auch die Ebnat-Kappler brachten es in den ersten fünf Rückrundenspielen auf nur mickrige drei Punkte. Gar nicht so leicht, in der besonderen Situation (und im Falle der Ebnat-Kappler nach einer Pause von 20 Tagen!) den Rhythmus zu finden.

Torchancen genutzt

Den Obertoggenburgern gelang dies deutlich besser. Vor allem aus einem Grund: Sie nutzten die Torchancen kaltblütig, während die Bütschwiler ihre gleich im halben Dutzend und zum Teil kläglich versiebten. So klar, wie es das Resultat vermuten liesse, waren die Verhältnisse jedenfalls nicht. Während Bütschwils Truniger in den ersten 21 Minuten gleich drei «Hochkaräter» vergab, glänzten Störi und Anderegg bis sieben Minuten vor der Pause mit hundertprozentiger Effizienz. Zuerst setzte sich Störi gegen drei Gegenspieler durch (1:0), dann nutzte er einen Steilpass im Nachschuss zum 2:0 (5./27. Spielminute). Andereggs Freistoss zum 3:0 war nicht unhaltbar, aber von guter Qualität. Eine Vorentscheidung!

Entscheidung nach der Pause

Nach dem Tee änderte sich wenig. Spielfluss wollte auch da nicht wirklich aufkommen, und man tat sich beidseits nicht nur in der Ballkontrolle schwer. Für den stärksten Moment sorgten Rohner und Tschumper.

Der junge Stürmer übernahm einen langen Auskick des Torhüters volley und versenkte zum 4:0 (69.). In der Schlussviertelstunde scheiterten die Bütschwiler drei weitere Male, entweder an Rohner oder am eigenen Unvermögen.

Matchtelegramm: Ebnat-Kappel I – Bütschwil II 4:0 (3:0). – Untersand. – 40 Zuschauer. – SR: Jose Antonio Pereira. – Tore: 5. Störi 1:0. 27. Störi 2:0. 38. Anderegg 3:0. 60. Tschumper 4:0. Ebnat-Kappel I: Rohner; Blatter, Büsser, Aerne, Rütsche (3. Hug); Zejna, Anderegg, Landert (56. Hinterberger), Steiner; Tschumper (85. Störi), Störi (59. Kroll). Bemerkung: De Salvador und Stäheli gesperrt, Bucher und Diener verletzt. Verwarnungen: Gelbe Karten für Truniger und Acklin (beide Bütschwil).

Aktuelle Nachrichten