Starke Auftritte der Mosnanger

Die Teams des RMV Mosnang haben in den letzten Spielen brilliert. In der Nationalliga B und in der 3. Liga sind die Toggenburger auf Finalkurs.

Drucken
Teilen

RADBALL. In der Nationalliga B sind Joel Schnellmann und Ralf Breitenmoser eine feste Grösse geworden. Auch in diesem Jahr haben sie sich zum Ziel gesetzt, in den Final der besten fünf Teams vorzustossen. Nach der vierten Runde schien dieses Ziel in die Ferne gerückt zu sein. Daher war es für Joel Schnellmann und Ralf Breitenmoser wichtig, gut in die fünfte Runde zu starten. Im ersten Spiel hatten die beiden Mosnanger mit Winterthur einen harten Gegner. In diesem engen Spiel trennten sich die beiden Teams 5:5 unentschieden. Die beiden nächsten Spiele liefen für die Mosnanger. Männedorf verlor knapp mit 4:5 Toren. Dieses Resultat fiel aber nur deswegen so eng aus, weil die Mosnanger dreimal das leere Tor nicht trafen und zwei Penalties an den Pfosten setzten. Alles richtig gemacht hatten Joel Schnellmann und Ralf Breitenmoser dann im Spiel gegen St. Gallen 1, das sie mit 6:1 gewannen. Zum Schluss der Runde spielten die Mosnanger gegen das zweite Team des RC St. Gallen. Auch hier waren die Mosliger siegreich, mussten für den 4:2-Sieg aber mehr machen als ihnen lieb war.

Im Final dabei

Die Qualifikation der Nationalliga B beendete Rheineck auf dem ersten Platz. Die Rheintaler liegen vor Winterthur und St. Gallen 2. Mosnang, mit Joel Schnellmann und Ralf Breitenmoser klassierten sich hinter Frauenfeld auf dem fünften Tabellenplatz und sind somit an allen drei Finalrunden dabei und so weiterhin gut im Rennen um die Finalplätze.

Drei Siege zum Start

Boris Kukolj und Ruedi Artho hatten sich souverän für die fünf Finalrunden der 3. Liga qualifiziert. 15 Teams kämpfen dabei um die sechs Plätze des 3.-Liga-Finals der Schweizer Meisterschaft. Das Teilnehmerfeld ist breit, es gibt ältere Spieler mit viel Erfahrung und junge, temporeiche Spieler. Dies macht es schwierig einzuschätzen, wer zu den Favoriten gehört.

So nahmen die beiden Mosnanger die erste Finalrunde in Mosnang ruhig in Angriff. Im Startspiel gegen Pfungen lief gar nichts im Team Ruedi Artho / Boris Kukolj. Vorne konnten sie die Defensive nicht knacken und hinten kassierten sie Tor um Tor. Am Schluss gewann Pfungen verdient mit 7:0. Der nächste Gegner der Mosnanger war St. Gallen. Die Mosnanger spielten wie bei den drei Siegen in der Vorrunde und setzten sich auch im Final mit 7:5 durch. Im dritten Spiel trafen Ruedi Artho und Boris Kukolj auf Winterthur. Die Altmeister aus Mosnang hielten die Jugend in Schach und gewannen mit 5:3. Auch im letzten Spiel gegen das junge Team aus Frauenfeld gewannen die Toggenburger sicher mit 6:3.

Pfungen führt die Tabelle nach der ersten Runde an vor Liestal, Neuhausen und dem Rad- und Motor-Verein RMV Mosnang. Die nächste Runde des 3.-Liga-Teams Ruedi Artho / Boris Kukolj findet am Sonntag, 22. April, in Nürensdorf statt. (ra)

Aktuelle Nachrichten