Stark an den Titelkämpfen

Die Armbrustschützen aus Ebnat-Kappel holen dank Tamara Menzi und Marcel Schilliger die Hälfte der Medaillen ab. Es wurde sehr guter Schiesssport geboten.

Drucken
Teilen
2. Carmen Zellweger, 1. Tamara Menzi, 3. Marcel Schilliger (von links). (Bild: pd)

2. Carmen Zellweger, 1. Tamara Menzi, 3. Marcel Schilliger (von links). (Bild: pd)

ARMBRUSTSCHIESSEN. Am Samstag, 24. Januar, trafen sich 34 Schützen zur Ostschweizer Meisterschaft Armbrust 10 Meter. Begonnen wurde der Wettkampftag mit dem Kniendprogramm. In zwei Ablösungen wurden die Finalisten ermittelt. Bereits in der ersten Ablösung wurde hart um jeden Zentrumsschuss gekämpft. Die 390 von maximal 400 möglichen Ringen des Ebnat-Kapplers André Waser bildeten den Massstab für die zweite Ablösung. Wer den Final erreichen wollte, musste 387 Ringe aufweisen. Genau diesen Wert erreichte Ralf Zellweger (Uzwil). Das beste Vorprogramm schossen Carmen Zellweger (Uzwil) und Tamara Menzi mit je 392 Ringen, knapp dahinter plazierte sich Raffael Müller (Stein AR) mit 391 Ringen.

Im kommandierten Final über zehn Schüsse wusste sich Rafael Müller mit sauberen 98 Ringen durchzusetzen und sicherte sich damit die Goldmedaille. Um die weiteren Medaillen musste ein zusätzlicher Schuss entscheiden. Bereits der erste Zusatzschuss brachte die Entscheidung. Mit einer 8 landete Carmen Zellweger auf dem undankbaren vierten Platz. Mit einer 10 von Tamara Menzi (Ebnat Kappel) gegenüber der 9 von Stefan Haag (Jonschwil) wurden die Plätze entschieden und Tamara Menzi durfte sich die Silbermedaille umhängen lassen. Zum Stehendprogramm traten noch elf Schützen an. Leider konnten für diese Sparte nicht mehr Schützen motiviert werden, was einer gleichbleibenden Beteiligung entspricht. Das höchste Vorprogramm schoss Tamara Menzi mit 383 Ringen. Für den letzten finalberechtigten Platz wurden 358 Ringe benötigt. Der kommandierte Final wurde souverän von Erhard Hüppi durchgeführt. Den besten Final schoss Ralf Zellweger (Uzwil) mit 94 Ringen, was ihn auf den 5. Rang brachte. Tamara Menzi lies nichts mehr anbrennen und sicherte sich den Ostschweizer Meistertitel mit 92 Ringen im Final (total 475 Ringe). Carmen Zellweger (Uzwil) mit 471 wurde Zweite, gefolgt von Marcel Schilliger (Bischofszell), welcher für Ebnat-Kappel startet, mit 468 Ringen. (pd)

Ranglistenauszug: Kniend: 1. Raffael Müller, Stein AR, 489; 2. Tamara Menzi, Ebnat-Kappel, 486 (10); 3. Stefan Haag, Jonschwil, 486 (9); 4 Carmen Zellweger, Uzwil, 486 (8); 6. André Waser, Wattwil, 485; 18. Hans-Ruedi Lüthi, Wattwil, 373; 19. Ralph Nikles, Wattwil, 373; 22. Herbert Schweizer, Ulisbach, 372; 23. Robert Menzi, Ebnat-Kappel, 370. Stehend: 1. Tamara Menzi, Ebnat-Kappel, 475; 2. Carmen Zellweger, Uzwil, 471; 3. Marcel Schilliger, Bischofszell, 468; 9. Erhard Hüppi, Ebnat-Kappel, 351.

Aktuelle Nachrichten