Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Stargeiger Benjamin Schmid in der Ziegelhütte

APPENZELL. «Benjamin Schmid ist zweifellos einer der hinreissendsten Geiger der Gegenwart», heisst es in einer Mitteilung. Sein Spiel sei lupenrein im Ton und tief empfunden. Zusammen mit der Schweizer Pianistin Ariane Haering spielt er am Freitag, 1.

APPENZELL. «Benjamin Schmid ist zweifellos einer der hinreissendsten Geiger der Gegenwart», heisst es in einer Mitteilung. Sein Spiel sei lupenrein im Ton und tief empfunden. Zusammen mit der Schweizer Pianistin Ariane Haering spielt er am Freitag, 1. Juli, um 20 Uhr in der Kunsthalle Ziegelhütte Appenzell ein Duoprogramm unter dem Titel «Vienna Recital». Zur Aufführung gelangen Werke von Mozart (Sonate KV 377), Schubert (Fantasie C-Dur) und dem Wiener Geigenvirtuosen Fritz Kreisler, der Benjamin Schmid seit jeher ein grosses Anliegen ist. Kreisler war ein komponierender Virtuose im Stile Niccolò Paganinis.

Vielfach ausgezeichnet

Benjamin Schmid, aus Wien stammend, gewann unter anderem 1992 den Carl-Flesch-Wettbewerb in London, wo er auch den Mozart-, Beethoven- und Publikumspreis errang. Seither gastiert er auf den wichtigsten Bühnen der Welt mit namhaften Orchestern wie den Wiener Philharmonikern, Philharmonia Orchestra London, Petersburger Philharmoniker, Concertgebouw Orchester Amsterdam, Rotterdam Philharmonic Orchestra oder Tonhalle Orchester Zürich unter Dirigenten wie Christoph von Dohnányi, David Zinman, Seiji Ozawa, Thomas Sondergard, Valery Gergiev oder Ingo Metzmacher. Seine solistische Qualität, die ausserordentliche Bandbreite seines Repertoires und insbesondere auch seine improvisatorischen Fähigkeiten im Jazz machen ihn zu einem Geiger mit unvergleichlichem Profil. Seine rund 50 CDs wurden mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet. Er unterrichtet als Professor am Mozarteum in Salzburg und gibt Meisterklassen an der Hochschule Bern. Über ihn wurden mehrere Dokumentationen und Konzertfilme gedreht. Benjamin Schmid erhielt den Internationalen Preis für Kunst und Kultur seiner Heimatstadt Salzburg, in der er mit seiner Frau, der Pianistin Ariane Haering, und den gemeinsamen vier Kindern lebt.

Internationale Karriere

Die aus Neuchâtel stammende Pianistin Ariane Haering verfolgt ihrerseits eine internationale Konzertkarriere mit Auftritten in vielen Ländern Europas, Japan, Taiwan und Südafrika. Zusammen mit Benjamin Schmid hat sie mehrere vielbeachtete CD-Einspielungen publiziert. (pd)

Karten sind erhältlich in der Kunsthalle Ziegelhütte unter Telefon 071 788 18 60, oder info@ kunsthalleziegelhuette.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.