Stadt kauft Quartierzentrum

ST. GALLEN. Das Quartierzentrum von Riethüsli wechselt den Besitzer. Die Stadt St. Gallen übernimmt drei Wohn- und Gewerbehäuser an der Teufener- und an der Riethüslistrasse, zwischen GBS und Primarschule.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Das Quartierzentrum von Riethüsli wechselt den Besitzer. Die Stadt St. Gallen übernimmt drei Wohn- und Gewerbehäuser an der Teufener- und an der Riethüslistrasse, zwischen GBS und Primarschule. Es handelt sich um einen Tausch: Der Eigentümer, dem die Liegenschaften gehören, erhält dafür die zwei städtischen Parzellen an der Guisanstrasse 83 und an der Krontalstrasse 4.

Die Liegenschaften an der Teufener Strasse 143 und 145 sowie an der Riethüslistrasse 6 sind für das Quartier zentral. Im Erdgeschoss sind eine Bäckerei, ein Take-away-Restaurant und eine Weinhandlung eingemietet, und auch die Postagentur Riethüsli befindet sich dort. «Damit erfüllen die Liegenschaften auch eine Versorgungsfunktion für das Quartier», schreibt der Stadtrat. Mit dem Tausch könne die Stadt «das <Herzstück> des Riethüsli erwerben», heisst es in der Vorlage an das Stadtparlament, welches dem Geschäft noch zustimmen muss. Wenn die Durchmesserlinie der Appenzeller Bahnen gebaut wird, gewinnen die Parzellen laut Stadtrat weiter an Bedeutung.

Die Häuser im Riethüsli werden auf 5 860 000 Franken geschätzt. Die zwei Tauschobjekte an der Guisan- und Krontalstrasse sind 8 950 000 Franken wert. Die Stadt verdient durch den Tausch also gut drei Millionen Franken. Wobei sie einmalig 250 000 Franken dafür zahlt, dass sie das Erdgeschoss und den Aussenbereich an der Krontalstrasse 4 weiterhin benützen darf. Damit sei der Betrieb des dortigen Kindergartens weiterhin gesichert. (rbe/mge)