St. Otmar in Appenzell als Gastgeber

Die 1.-Liga-Herren-Handballer des TV Appenzell treten heute gegen den HC KZO Wetzikon an. Zuvor bestreitet der Nationalliga-A-Verein TSV St. Otmar sein Heimspiel gegen Pfadi Winterthur in der Sporthalle Wühre.

Merken
Drucken
Teilen

HANDBALL. Die sechstplazierten Innerrhoder 1.-Liga-Handballer treffen heute um 19.45 Uhr in der Wühre auf den zweitletzten HC KZO Wetzikon, der erst sechs Punkte erreicht hat. Die Zürcher Oberländer verloren bei fünf Niederlagen jeweils nur mit bis zu drei Toren Differenz. Die Spiele zwischen Appenzell und Wetzikon sind erfahrungsgemäss hart umkämpft. Gegenüber dem letzten Spiel gegen GC-Amicitia ist bei den Appenzellern Florian Langenauer – neben Patrick Haltmann und Andreas Masina – ebenfalls fraglich, weil er sich letzte Woche den Fuss vertreten hat. Mit einem Sieg könnten sich die Innerrhoder Handballer in der Tabelle weiter nach vorne arbeiten.

Damen wollen Revanche

Heute Samstag um 13.45 Uhr treten die 3.-Liga-Damen des TV Appenzell gegen den HC Rheintal an. Die beiden Teams sind Tabellennachbarn. Rheintal liegt mit zwei Mehrspielen und drei Zählern mehr als Appenzell auf Rang drei; die Innerrhoderinnen auf Platz vier. Die Appenzellerinnen wollen eine offene Rechnung begleichen, denn in der Vorrunde verloren sie im Rheintal mit 9:14.

Um 15.15 Uhr treffen heute in der Wühre die 3.-Liga-Herren-Handballer des TV Appenzell auf den HC Stadtbären 05 aus St. Gallen. Die St. Galler weisen drei Zähler mehr auf und befinden sich auf Rang drei.

SHL-Leckerbissen zuvor

Da in St. Gallen an diesem Wochenende keine Halle zur Verfügung steht, musste sich der TSV St. Otmar St. Gallen nach Alternativen umsehen. In Appenzell bekommen die Otmärler Gastrecht und tragen ihr «Heimspiel» der Swiss Handball League (SHL) gegen Pfadi Winterthur aus. Pfadi belegt im Moment mit 21 Punkten aus 15 Spielen den dritten Tabellenplatz. Das Spiel der obersten Schweizer Handball-Liga beginnt um 17.30 Uhr. (mk)