Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Eine St. Gallerin übernimmt Lokal am Schmäuslemarkt in Appenzell

Im frisch renovierten «Plätzli» wird seit einer Woche Feines aus der Region aufgetischt. Die neue Gastgeberin ist eine Quereinsteigerin.
Karin Erni
Bei Sibylle Pfändler gibt’s auch Fondue. (Bild: Karin Erni)

Bei Sibylle Pfändler gibt’s auch Fondue. (Bild: Karin Erni)

Zehn Jahre hat Helen Fässler das «Lokal» am Schmäuslemarkt geführt. Anfang Jahr ist sie mit ihrer Gelateria und Focacceria an die Weissbadstrasse umgezogen. Als Sibylle Pfändler aus St. Gallen davon erfuhr, hat sie sich sofort mit dem Hausbesitzer in Verbindung gesetzt, um den Fortbestand des Lokals zu sichern. Die gelernte Kleinkinderzieherin hat schon immer davon geträumt, einmal ein eigenes Café oder eine Besenbeiz zu führen. «Ich bin eine leidenschaftliche Köchin.»

Das «Plätzli», wie es jetzt heisst, wurde einem gründlichen Facelifting unterzogen. Geändert hat sich aber nicht nur die Einrichtung. Neu werden die Gäste am Tisch bedient. Auf der Karte stehen mehrheitlich kleinere Gerichte. So gibt es Crèpes mit verschiedenen Füllungen oder Chäschüechli, natürlich mit Appenzeller Käse gefüllt.

«Am meisten verlangt wurde der Plätzli-Blätz. Das könnte unser Hit werden.»

Das flache Brot wird dafür im Ofen knusprig gebacken und anschliessend mit verschiedenen kalten Antipasti belegt. «Weil wir an zwei Abenden pro Woche geöffnet haben, sind die Gäste dankbar, etwas kleines aber Feines zum Wein geniessen zu können.» Dem herrschenden Gesundheitstrend will man mit Smoothies und frisch gepressten Fruchtsäften gerecht werden.

Die Zutaten für die Gerichte stammen von Lieferanten aus der Region. Die Weine in Flaschenqualität sind auch im Offenausschank erhältlich. Erhalten geblieben ist die Glacévitrine, wo man die bekannten Gelatos bestellen kann.

Am 6. und 7. April gibt’s ein Begrüssungswochenende mit der A-capella-Gruppe Al-Vorno am Samstag um 15 Uhr, einem anschliessenden Konzert mit kleinen Musikanten und am Sonntag Nachmittag mit einer Appenzeller Formation. (ker)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.