Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

St. Gallen bei Minimum

Bei den Kinderzulagen beträgt der Ansatz pro Kind und Monat in der Ostschweiz 200 Franken. Das ist das von der Bundesgesetzgebung her vorgeschriebene Minimum, und das gilt unter anderem in den Kantonen Glarus, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, St. Gallen und Thurgau. Die Ausbildungszulagen erreichen in diesen sechs Kantonen jeweils 250 Franken. In Graubünden gibt es 220 Franken Kinder- und 270 Franken Ausbildungszulage. Geburts- oder Adoptionszulagen kennen die Ostschweizer Kantone nicht. In der Westschweiz sind die Ansätze generell höher, doch sind Vergleiche schwierig, weil die Finanzierung teilweise anders läuft. (mkn)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.