Sri Lanka zu Gast im «Café»

Am Dienstag, 28. April, steht das «Café international» im Zeichen von Sri Lanka: Nirmalathevy Josef spricht ab 14 Uhr über ihre Heimat.

Drucken
Teilen

WATTWIL. Vor 25 Jahren ist Nirmalathevy Josef als Flüchtlingsfrau in die Schweiz gekommen. Sie hat ihr Herkunftsland Sri Lanka vor vielen Jahren schon einmal an einem Café vorgestellt. Sie wird am 28. April im Rahmen von «Café international» Rückschau halten auf die Anfangsschwierigkeiten wie Isolation, Ängste und Unsicherheiten. Und sie ist in der glücklichen Lage, von einer guten Integration ihrer Familie in die Schweizer Gesellschaft berichten zu können.

Kultur soweit möglich ausleben

Die Referentin wird erzählen, was es heisst, in zwei Kulturen zu leben und dass dies für sie als Eltern und für ihre beiden Söhne natürlich sehr verschieden ist. Die Tamilen in der Schweiz sind gut vernetzt und treffen sich regelmässig, um ihre hinduistische Kultur soweit möglich zu leben. Die wunderschönen Tanzeinlagen tamilischer Kinder haben wohl alle schon an Festen in Wattwil erlebt.

Alle zwei bis drei Jahre reist die Familie Josef für einige Wochen nach Sri Lanka. Immer noch treffen die Josefs dort auf schmerzliche Spuren der vergangenen 30 Kriegsjahre. Nirmalathevy Josef wird aber auch über die reiche Kultur sowie über das Alltagsleben damals und heute erzählen und Bilder dazu zeigen.

Programm für Frauen

Das «Café international» wird im Rahmen des ökumenischen Frauenprogramms «Frauen, Familien, Kinder unterwegs» angeboten. Gemäss Mitteilung der Organisatoren sind Frauen aller Nationalitäten dazu herzlich eingeladen.

Gespräche bei Spezialitäten

Der Anlass, an dem Sri Lanka im Zentrum vom «Café international» steht, findet am Dienstag, 28. April, um 14 Uhr im Treff an der Wigetstrasse 6 in Wattwil statt. Es gibt einen Kinderhütedienst. Das anschliessende, gemütliche Beisammensein bei Kaffee und tamilischen Spezialitäten bietet eine gute Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. (pd)

Auskünfte zum «Café international» erteilt Sophia Graf unter Telefon 071 374 17 09.