«Sports Awards» für Schüler

Jährlich lädt die Sportschule Appenzellerland im Frühling Eltern, Trainer, Partner und Sponsoren ein.

Drucken
Teilen

Teufen. Der «Sports-Awards-Abend» war gänzlich von Sportschülern vorbereitet worden. Zwei Sportschülerinnen aus der Leichtathletiksparte, Chantal Tanner und Lara Locaputo, moderierten den Abend. Es gab Kurzinterviews mit aktuellen und ehemaligen Sportschülern und sportliche Plausch-Wettkämpfe auf der Bühne. Ausgezeichnet wurden zum Beispiel die «fittesten Sportschüler», der «Rookie des Jahres» und der MVP (Most Valuable Player).

Die Pokale als «Sportschülerin und Sportschüler des Jahres 2010/11» gingen an die Leichtathletin Francesca Gregorio und den Orientierungsläufer Sven Hellmüller.

«Ausgezeichnete Gelegenheit»

«Dieser Anlass ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, einen Einblick in die Sportschule zu gewinnen», sagte Hans Höhener im Namen des Verwaltungsrates von Appenzellerland Sport, der Trägerschaft der Sportschule. An diesem Anlass sei aber auch der vielfältige Dank wichtig, ergänzte er. Er bedankte sich bei den Sponsoren und Gönnern, den Eltern, den Behörden auf Kantons- und Gemeindeebene, den Schulpartnern und den Mitarbeitern von Appenzellerland Sport.

Sportschulleiter gesucht

Hans Höhener gab bekannt, dass sich die Sportschule weiter erfreulich entwickle. «Wir haben in diesem Frühling mehr Anmeldungen zu verzeichnen als je zuvor.» Im Moment läuft das Aufnahmeverfahren.

Weil der langjährige Sportschulleiter Patrick Eggenberger seit mehreren Monaten krankheitshalber ausfällt, seien die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sportschule stark gefordert, erklärte der Präsident von Appenzellerland Sport. Im Hinblick auf den Beginn des Schuljahres 2011/12 wird ein neuer Sportschulleiter gesucht. (pd)

Aktuelle Nachrichten