Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Spital Heiden: Neuer Chefarzt kommt nicht zur Arbeit – Vertrag aufgelöst

Spezieller Vorfall am Spital Heiden: Noch in der Probezeit löst der Spitalverbund Appenzell Ausserrhoden das Arbeitsverhältnis mit Dirk Becker auf. Der Arzt hatte seine Stelle nicht wie vereinbart angetreten.
Das Spital Heiden muss sich neu aufstellen, nachdem der neue Chefarzt nun doch nicht kommt. (Bild: Michel Canonica)

Das Spital Heiden muss sich neu aufstellen, nachdem der neue Chefarzt nun doch nicht kommt. (Bild: Michel Canonica)

(dwa) «Der Verwaltungsrat des Spitalverbundes Appenzell Ausserrhoden (SVAR) hat in enger Absprache mit der Geschäftsleitung für das Arbeitsverhältnis mit Dirk Becker den Auflösungsprozess in der Probezeit eingeleitet.» Das teilt der Spitalverbund in einem Communiqué mit. Auslöser für den Schritt: Der Arzt hatte seine Stelle am vergangenen 1. Oktober nicht wie vereinbart angetreten.

«Persönliche, nicht vorhersehbare Gründe»

Becker habe mitteilen lassen, dass er die Stelle aus persönlichen, unvorhersehbaren Gründen nicht wie vorgesehen antreten und die Aufgaben nicht übernehmen könne, heisst es in der Mitteilung weiter. Über diese persönlichen Gründe könne keine Auskunft erteilt werden.

Betreuung bleibt gewährleistet

Die Behandlung und Betreuung der Patientinnen und Patienten sind laut dem Ausserrhoder Spitalverbund vollumfänglich gewährleistet. Renato Waldburger bleibt gemäss der Mitteilung bis zu seiner Pensionierung Ende Jahr Chefarzt Innere Medizin im Spital Heiden. Die Patientinnen und Patienten der Gastroenterologie werden von Ueli Zellweger betreut. Der Facharzt FMH für Gastroenterologie und Innere Medizin ist ab sofort interimistisch im Spital Heiden tätig.

Ebenfalls habe sich Othmar Kehl bereit erklärt, zusätzliche Aufgaben wahrzunehmen. Der Spitalverbund schreibt:

«Mit diesen Massnahmen ist sichergestellt, dass ursprünglich bei Dirk Becker geplante gastroenterologische Untersuchungen jederzeit durchgeführt werden können.»

Für die vakante Stelle der Departementsleitung Innere Medizin SVAR wird eine neue Lösung gesucht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.