Spielgruppe bleibt im ehemaligen Kindergarten

TROGEN. Die Gemeinde Trogen finanziert weiterhin die Mietkosten der Spielgruppe im Raum des des ehemaligen Kindergartens. Diesen Entschluss des Gemeinderates teilt die Kanzlei in einer Medienmitteilung mit.

Drucken
Teilen

TROGEN. Die Gemeinde Trogen finanziert weiterhin die Mietkosten der Spielgruppe im Raum des des ehemaligen Kindergartens. Diesen Entschluss des Gemeinderates teilt die Kanzlei in einer Medienmitteilung mit.

Ursprünglich für zwei Jahre

Als das Haus Hinterdorf 17 vor zwei Jahren verkauft wurde, haben sich die neuen Eigentümer bereit erklärt, den ehemaligen Kindergartenraum weiterhin für die Spielgruppe zur Verfügung zu stellen. Der Gemeinderat hatte der Miete seinerzeit für zwei Jahre zugestimmt, mit dem Ziel, während dieser Zeit für die Spielgruppe auch Möglichkeiten im Schulhaus Nideren zu prüfen.

Die Platzverhältnisse in der Schule haben sich in den vergangenen zwei Jahren nicht verändert und die Schulkommission ist zum Schluss gekommen, dass der Tagesstrukturraum der einzige Raum ist, in dem eine Unternutzung als Spielgruppe möglich wäre. Da dieser aber bereits sehr gut ausgelastet ist, wäre eine Integration nur mit sehr grossem organisatorischem Aufwand möglich.

Auf Antrag der Schulkommission

Aufgrund dieser Ausgangslage habe der Gemeinderat dem Antrag der Schulkommission, weiterhin den ehemaligen Kindergartenraum im Hinterdorf zu mieten, zugestimmt. (gk)