Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SPEICHER: Kein Bahnschalter, dafür ein Warteraum

Heute schliesst der Bahnschalter. Von den Appenzeller Bahnen gab es aber noch Zugeständnisse.

Heute ist es soweit: Der Bahnschalter in Speicher schliesst. Lange hatten Petitionäre dagegen gekämpft; 2000 Unterschriften kamen zusammen. Doch es half nichts. Oder zumindest fast nichts. Die Betreiberin, die Appenzeller Bahnen, hat nämlich vor kurzem nochmals das Gespräch mit den Petitionären gesucht. Resultat der Verhandlungen: Die WC-Anlagen bleiben öffentlich, in der Bäckerei oder Metzgerei wird es einen Warteraum geben und die Informationstafel bleibt erhalten. Die Generationenkommission der Gemeinde wird sie betreiben. Gerald Hudovernik von der Gruppe der Petitionäre wertet dieses Entgegenkommen zwar als positiv für die Bewohnerinnen und Bewohner Speichers. Dennoch: «Unter dem Strich bleibt es dasselbe: Der Schalter ist Geschichte.» Und das sei für die Gemeinde schade. Gestern luden die Appenzeller Bahnen die Bevölkerung zu einem Informationsanlass ein. Vor Ort sollte Interessierten erklärt werden, wie sie beispielsweise ein Ticket online bestellen können. Hudovernik war ebenfalls zugegen. Den Neuerungen wolle er sich nicht verschliessen. Allerdings habe das WLAN am Bahnhof noch nicht funktioniert. (asz)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.