Speicher begrüsst den Frühling

Am Dienstagabend fanden sich in der reformierten Kirche Speicher zahlreiche Besucherinnen und Besucher zum alljährlichen Frühlingssingen der Primarschule ein. Die diesjährige Veranstaltung stand unter dem Motto «Abendlieder».

Drucken
Teilen
Die Protagonisten warten gespannt auf ihren Auftritt. (Bilder: pab)

Die Protagonisten warten gespannt auf ihren Auftritt. (Bilder: pab)

SPEICHER. In Speicher standen rund 250 Primarschülerinnen und -schüler beim traditionellen Frühlingssingen auf der Bühne. Zwischen den gemeinsam gesungenen Liedern, zeigten die jungen Künstlerinnen und Künstler in Kleingruppen ihr Können an unterschiedlichen Instrumenten. Die Lieder des Schülerchors wurden so beispielsweise auf der Violine, der Flöte, dem Xylophon oder dem Fagott begleitet. Der diesjährige Anlass stand unter dem Motto «Abendlieder».

Wie auch in den vergangenen Jahren war die reformierte Kirche am Dienstag bis auf den letzten Platz gefüllt. Neben Eltern und Grosseltern fanden sich auch viele weitere interessierte Besucher ein. Um den traditionell hohen Besucherzahlen gerecht zu werden, wurde in diesem Jahr sogar eine öffentliche Hauptprobe am Vormittag angeboten. Das Frühlingssingen hat seit Jahren einen festen Platz im Jahreskalender der Primarschule Speicher. «Wahrscheinlich gibt es diesen beliebten Anlass schon fast so lange wie es die Schule selbst gibt», sagt Lehrerin Sibylle Diem Rutz. «Schon viele der Eltern der heutigen Schülerinnen und Schülern haben in ihrer eigenen Schulzeit am Frühlingssingen mitgesungen, vielleicht sogar deren Grosseltern.» (pab)

Rund 250 Schülerinnen und Schüler wechseln sich auf der Bühne ab.

Rund 250 Schülerinnen und Schüler wechseln sich auf der Bühne ab.

Die Schülerinnen und Schüler sind mit grosser Freude bei der Sache.

Die Schülerinnen und Schüler sind mit grosser Freude bei der Sache.

Begleitet wird der Chor von zahlreichen Instrumenten.

Begleitet wird der Chor von zahlreichen Instrumenten.

Aktuelle Nachrichten