Speerspitz

Ich sag dann mal «Tschüss» Bald ist es sechs Jahre her, dass es mich nach zwei Lehr- und Wanderjahren zum Toggenburger Tagblatt verschlagen hat – sehr zur Freude eines ehemaligen Nachbarn. Er ist im Toggenburg aufgewachsen, dann aber nach Mörschwil gezogen, wo ich aufgewachsen bin.

Merken
Drucken
Teilen

Ich sag dann mal «Tschüss»

Bald ist es sechs Jahre her, dass es mich nach zwei Lehr- und Wanderjahren zum Toggenburger Tagblatt verschlagen hat – sehr zur Freude eines ehemaligen Nachbarn. Er ist im Toggenburg aufgewachsen, dann aber nach Mörschwil gezogen, wo ich aufgewachsen bin. Nach seiner Pensionierung hat der Nachbar dem Steuerparadies zwischen Bodensee und St. Gallen den Rücken gekehrt und ist wieder ins Toggenburg zurück. Mein Vater hat ihn deshalb geneckt. Mein alter Herr hat nämlich nicht die höchste Meinung vom Thur- und Neckertal.

Nun kann mein Vater wieder wettern. Ich kehre dem Toggenburg den Rücken. Doch nicht nur den Churfirsten, sondern auch meinem Beruf als Lokalredaktor. Landschaft und Leute werde ich vermissen – vor allem die Alttoggenburger. Aber auch die angenehmen Seiten meines Berufs werden mir fehlen. In kaum einem zweiten Beruf ist der Arbeitsalltag so vielseitig wie im Journalismus. Nirgends ist man den Leuten so nahe wie im Lokalen. Ich habe mit Menschen gelitten, wenn es das Schicksal schlecht mit ihnen meinte und mich mit jenen gefreut, denen Glück beschieden war. Ich habe gelernt, hart zu arbeiten und trotz der Nähe die kritische Distanz zu wahren. Schade, dass die beruflichen Perspektiven im Printjournalismus immer schlechter werden.

Dafür erhält das Lernen in meinem Leben wieder eine neue Dimension. Ziemlich genau acht Jahre nach Abschluss des Studiums drücke ich ab September wieder die Schulbank. Dann starte ich einen MBA mit Schwerpunkt Informationswissenschaften an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Chur. Den Bergen bleibe ich also treu, den Informationen auch. Und fischen lässt es sich im Bündnerland fast vor genauso schönen Kulissen. Schlorzifladen tausche ich einfach gegen Nusstorte. Bloderchäs gegen Capuns. Und euch, liebe Toggenburger, sag ich Tschüss.

Matthias Giger