FDP verleiht «Waldstätter Tanne» an Zimmermann-Pionier Werner Zellweger

Der verstorbene Zimmermann hinterlässt in Waldstatt nachhaltige Spuren. Dafür wurde er nun ausgezeichnet.

Jesko Calderara
Hören
Drucken
Teilen
Nahmen den Preis stellvertretend für Werner Zellweger entgegen: Esther Brönnimann, Claire Zellweger, Werner Zellweger junior und Ursula Tanner.

Nahmen den Preis stellvertretend für Werner Zellweger entgegen: Esther Brönnimann, Claire Zellweger, Werner Zellweger junior und Ursula Tanner.

Bild: CAL

Die Vergabe der diesjährigen «Waldstätter Tanne» war speziell. Mit dem ehemaligen Zimmermeister Werner Zellweger ehrte die lokale FDP einen Verstorbenen. Ehefrau Claire Zellweger sowie die Kinder Esther Brönnimann, Ursula Tanner und Werner Zellweger junior haben am Neujahrsapéro der FDP Waldstatt in den Räumlichkeiten der Hydremag AG die Auszeichnung stellvertretend entgegengenommen.

Werner Zellweger verstarb 9m Dezember 2019.

Werner Zellweger verstarb 9m Dezember 2019.

Bild: APZ

Zellweger war schon länger als Preisträger der «Waldstätter Tanne» 2020 vorgesehen. Anfang Dezember 2019 verstarb er jedoch im Alter von 86 Jahren. «Leider kann Werner Zellweger die Ehrung nicht mehr erleben, er wird aber vom Himmel aus zuschauen und sich freuen», sagte Ursula Weibel, Präsidentin der FDP Waldstatt am Freitagabend in ihrer Laudatio vor rund 100 FDP-Mitgliedern aus dem Appenzeller Hinterland.

Grosser Einsatz für den Berufsnachwuchs

Mit dem Preis werden Persönlichkeiten geehrt, die sich im besonderen Masse für Waldstatt Verdienste erworben haben. Der Geehrte war Geschäftsleiter der Zimmereiabteilung der Firma Blumer AG. Nebenamtlich arbeitete er als Fachlehrer für Zimmerleute an der Gewerbeschule in Herisau. In seiner 35-jährigen Tätigkeit bildete Zellweger über 600 Zimmerleute aus. Bei der Förderung des Berufsnachwuchses habe er die grössten Spuren hinterlassen, sagte Weibel. «Hunderten von Lehrlingen hat Zellweger sein Fachwissen und die Begeisterung für den Werkstoff Holz weitergegeben.» Sie habe noch nie jemanden wie ihn kennengelernt, der so stark das Feuer auf Mitmenschen übertragen konnte, sagte Weibel. Dazu passe auch der Einsatz für die Freizeitarbeitenausstellung.

Als Krönung von Zellwegers Leidenschaft für das Holzhandwerk bezeichnete sie das Museum für alte Zimmermannskunst im Dachstock des Seniorenheims Bad Säntisblick Waldstatt. Dort sind unter anderem historische Werkzeuge und handbetriebene Maschinen ausgestellt, die der Zimmermann in einem halben Jahrhundert sorgfältig zusammengetragen hat. Auch hier habe er in unzähligen Stunden etwas für die nachkommenden Generationen geschaffen, lobte die FDP-Präsidentin. Daran habe Ehefrau Claire einen grossen Anteil. Letztlich stehe hinter jedem berühmten Mann eine starke Frau.

Ehrenamtliche Tätigkeit in der Feuerwehr

Nebst seinen beruflichen Tätigkeiten hat sich Werner Zellweger für die Allgemeinheit engagiert. So arbeitete er in zahlreichen Kommissionen mit und war jahrelang Feuerwehrkommandant. Ein besonderes Anliegen war ihm der Erhalt des alten Waldstätter Bahnhofs. Zu dessen Instandhaltung leistete er unzählige Arbeitsstunden.