Spass auf dem Eis

Die Curlerinnen und Curler kämpften sich Ende Dezember durchs Schneegestöber, um den Metzgercup in der Curlinghalle Wildhaus auszutragen.

Drucken
Teilen

CURLING. Es trafen sich zehn Teams um im sportlich fairen Wettkampf den Schinken zu gewinnen. In zwei Gruppen wurde eine Round Robin ausgetragen. Nach vier Runden zeigte sich die Rangliste der Gruppe A sehr ausgeglichen. So waren Wetzikon 1 (Schmucki), Wildhaus 2 (Obwegeser) und das Team Fäh mit jeweils sechs Punkten an der Spitze. Die Steindifferenz musste über den Finaleinzug entscheiden. Dabei setzte sich Wetzikon 1 mit einem Stein mehr auf dem Konto knapp durch und konnte um Rang 1 und 2 spielen.

Klarer präsentierte sich die Rangierung in der Gruppe B. Hier zeigte sich «Revival» (Junker) mit acht Punkten ungeschlagen auf dem ersten Platz, gefolgt von Wetzikon 2 (Stauber) und Wildhaus 3 (Brauchli).

Im Team Revival spielten drei Damen zusammen, welche vor rund 30 Jahren in Wildhaus ihre Liebe zum Curling entdeckten und damals bei der Elite der Juniorinnen an der Spitze mitmischten.

Die Finalrunde zwischen Revival und Wetzikon 1 fiel dann allerdings unerwartet klar zugunsten von Wetzikon 1 aus.

Mit Rang 2 begnügen musste sich Revival und auf den Rängen 3 und 4 nach Punkt, Stein, End klassiert, fanden sich das Team Fäh und Wildhaus 2. Alle vier Mannschaften hatten am Schluss acht Punkte auf dem Konto. Für das letztplazierte Team «Just Married» bleibt zu hoffen, dass das Pech im Spiel sich als Glück in der Liebe erweist. Alle freuten sich über einen «Metzgerpreis». (pd)

Rangliste: 1. Wetzikon 1 (Schmucki) 8/44/21, 2. Revival (Junker) 8/40/21, 3. Team Fäh (Fäh) 8/53/22, 4. Wildhaus 2 (Obwegeser), 5. Wetzikon 2 (Stauber) 6/42/19, 6. Wildhaus (Brauchli) 4/37/19, 7. Gäste (Blunschi) 4/28/19, 8. Wetzikon 3 (Homberger) 2/33/21, 9. Wildhaus 1 (Frauchiger) 0/17/13, 10. CC Just Married (Kauffungen) 0/15/10.