SP-Sommerfest mit Jens Weber und Hans Fässler

TROGEN. Die SP-Sektionen Speicher, Trogen und Rotbach trafen sich am Samstag zum Sommerfest auf der Hohen Buche. Als Gast trat der St. Galler Historiker Hans Fässler mit historischen Liedern der Arbeiterbewegung aus ganz Europa auf.

Drucken
Teilen
Im Restaurant der «Hohen Buche»: Jens Weber und Hans Fässler. (Bild: pd)

Im Restaurant der «Hohen Buche»: Jens Weber und Hans Fässler. (Bild: pd)

TROGEN. Die SP-Sektionen Speicher, Trogen und Rotbach trafen sich am Samstag zum Sommerfest auf der Hohen Buche. Als Gast trat der St. Galler Historiker Hans Fässler mit historischen Liedern der Arbeiterbewegung aus ganz Europa auf. Fässler hinterfragte die kampfeslustigen Lieder aber auch; noch heute gültig seien die Forderungen nach Freiheit und Gleichberechtigung. Der damalige Anspruch, dass der Ertrag des Bodens jenen zugute kommen solle, die ihn bewirtschaften, lasse sich heute frei übersetzen mit «faire Löhne und Renten für alle». Dies ist eines der Ziele, das sich Jens Weber auf die Fahne geschrieben hat: «Wenn laut Bundesverfassung die Stärke des Volkes sich am Wohl der Schwachen misst, gehören dazu auch unterprivilegierte Menschen aus anderen Ländern, die bei uns leben», erklärte er in einer Rede. Er sei bereit, Verantwortung für die Schweiz zu übernehmen. Dass er seinem Slogan «Eine starke Stimme für Ausserrhoden» gerecht werden wird, stellte der ausgebildete Tenor unter Beweis, als er überraschend in die von Hans Fässler vorgetragenen Lieder einstimmte. (pd)

Aktuelle Nachrichten