SP Innerrhoden: Parolen und Wahlempfehlung

INNERRHODEN. Die Sozialdemokratische Partei Appenzell Innerrhoden (SP AI) fasste an ihrer Parteiversammlung vom Samstag die Parolen zu den Wahlen und Sachgeschäften der Landsgemeinde.

Drucken
Teilen

INNERRHODEN. Die Sozialdemokratische Partei Appenzell Innerrhoden (SP AI) fasste an ihrer Parteiversammlung vom Samstag die Parolen zu den Wahlen und Sachgeschäften der Landsgemeinde. Die SP AI unterstützt laut Mitteilung die Wiederwahl von Ständerat Ivo Bischofberger und beschliesst Stimmfreigabe zur Wahl des Landeshauptmanns. Zudem fasste sie zu allen Sachgeschäften, insbesondere zur Initiative «Wohnen für alle» und zum Neubaukredit des Hallenbades, die Ja-Parole.

Die SP AI ist überzeugt, mit der Annahme der Initiative «Wohnen für alle» an der Landsgemeinde in Innerrhoden Bedingungen für eine aktive Bodenpolitik der öffentlichen Hand zu schaffen. Die andauernden Wohnkostensteigerungen werden gestoppt. Die SP AI fordert bezahlbare Wohnungen für alle statt Profite für einige wenige.

Die Kosten seien im gemeinnützigen Wohnungsbau bis zu 20 Prozent günstiger als im Marktdurchschnitt, schreibt die SP. Zudem bleiben der Boden, dessen Erträge und dessen Wertsteigerung im Volksvermögen. Dies verhindere den Ausverkauf unserer Heimat. Vertreter des Initiativkomitees werden in den kommenden beiden Wochen das Gespräch mit der Bevölkerung suchen, auf der Strasse Flyer verteilen und an drei Terminen an öffentlichen Stammtischgesprächen mit Interessierten über diese Initiative diskutieren. (pd)

Termine Stammtische: Mittwoch, 15. April, 19 Uhr, «Schäfli», Steinegg; Dienstag, 21. April, 20 Uhr, «Rössli», Postplatz; Mittwoch, 22. April, 19 Uhr, «Kaubad».

Aktuelle Nachrichten