SOZIALTIPP: Das Johanneum als Begegnungsort

Das Johanneum in Alt St. Johann ist eine Institution, die eine Sonderschule, Ausbildungsplätze sowie Arbeits- und Wohnmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung anbietet.

Drucken
Teilen
Das Johanneum ist offen für die Bevölkerung und stellt seine Infrastruktur zur Verfügung. (Bild: PD)

Das Johanneum ist offen für die Bevölkerung und stellt seine Infrastruktur zur Verfügung. (Bild: PD)

Zur Zeit nutzen über 220 Schüler, Auszubildende und Erwachsene diese Angebote. Ziel ist es, dass sie alle den eigenen Möglichkeiten entsprechend gefördert werden und ein sinnvolles und möglichst eigenständiges Leben führen können. Wir unterstützen sie darin, sich in die Gesellschaft einzufügen und bieten dort einen geschützten Rahmen, wo dies eine Überforderung darstellt.
 

Wenn das Johanneum zur Heimat wird

Während für die Jugendlichen während der Schulzeit oder der Ausbildung der Aufenthalt im Johanneum oft nur eine Zwischenstation auf dem Weg in die Selbstständigkeit ist, gibt es im Erwachsenenbereich Menschen, die hier alt werden und denen das Johanneum zur Heimat geworden ist. Den vielfältigen Bedürfnissen entsprechend, hat das Johanneum viele unterschiedliche Angebote entwickelt. Im Wohnen zum Beispiel gibt es neben den Wohnmöglichkeiten auf dem Areal des Johanneums auch Wohngruppen in den Dörfern Lichtensteig, Wattwil, Ebnat-Kappel, Nesslau und Neu St. Johann. Die Betreuung geht von der punktuellen Begleitung bis hin zur intensiv betreuten Pflegewohngruppe für unseren älteren Bewohner. Auch in der Schule, den Ausbildungen und dem Arbeitsbereich werden die Angebote laufend den sich ändernden Bedürfnissen angepasst. Dies erfordert neben breiten fachlichen Qualifikationen auch eine grosse Offenheit für Neues. Den Rahmen für diese unterschiedlichen Menschen mit ihren vielfältigen Bedürfnissen bietet das Johanneum, das als ehemaliges Kloster eine geschichtliche und kulturelle Bedeutung hat. Es verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur. Das Johanneum will offen sein für die Bevölkerung und stellt seine Infrastruktur auch gerne zur Verfügung. So gibt es einen Kinderspielplatz, das Inseli in der Thur und verschiedene Sportanlagen. Es finden immer wieder Anlässe für die Bevölkerung im Johanneum statt. Beispiele dazu sind das Kerzenziehen, der Tag der offenen Tür, ein Fussballevent für Jugendliche, die Toggenburger Tanznacht oder Bilderausstellungen und öffentliche Vorträge. (pd)

Vom 22. bis 26. August findet im Klosterinnenhof ein Open-Air-Kino statt, zu dem auch externe Gäste ganz herzlich eingeladen sind. Das Programm finden Sie unter www.johanneum.ch.