Sozialhilfe (Serie)

Drucken
Teilen

Immer mehr Menschen, auch im Toggenburg, driften in die Sozialhilfe ab. Oftmals sind es Alleinerziehende, die unverschuldet in diese prekäre Situation geraten, andere gleiten beispielsweise wegen Arbeitslosigkeit, Drogen- oder Alkoholproblemen ab. Das «Toggenburger Tagblatt» spricht mit Betroffenen, Institutionen, die helfen, und den Gemeinden, welche die finanzielle Last zu tragen haben. (red)