Sorge um Fotoflohmarkt

LICHTENSTEIG. An der 120. Hauptversammlung des Verkehrs- und Kulturvereins Lichtensteig stiess die mögliche Zusammenlegung des Fotoflohmarktes mit dem Drehorgeltreffen auf Skepsis.

Merken
Drucken
Teilen

LICHTENSTEIG. An der 120. Hauptversammlung des Verkehrs- und Kulturvereins Lichtensteig stiess die mögliche Zusammenlegung des Fotoflohmarktes mit dem Drehorgeltreffen auf Skepsis.

Überlegungen, den Fotoflohmarkt künftig mit dem Drehorgeltreffen zusammenzulegen, dessen Organisation der VKL wieder von der Gemeinde übernehmen wird, stiessen auf Kritik. So wurde im Plenum die Sorge geäussert, den Fotoflohmarkt damit abzuwerten und den Todesstoss zu versetzen. Es wurde als Fehler angesehen, einen Fachmarkt mit einer Chilbi zu verquicken und das bisherige Sammlerpublikum zu verlieren.

Mit dieser Frage wird man sich deshalb im Vorstand nochmals beschäftigen, liess Präsident Marco Reiser im Anschluss an die Hauptversammlung verlauten. Insgesamt blickt der Vorstand aber auf ein erfolgreiches erstes Amtsjahr zurück. (nar)