Sonntagsverkäufe: Regierung soll diese nicht fixieren

urnäsch. Der Gemeinderat Urnäsch hält im Rahmen der vom Regierungsrat in die Vernehmlassung geschickten Totalrevision des Sonntagsverkaufsgesetzes fest, dass die Fixierung aller vier Sonntagsverkäufe beim Gemeinderat liegen soll.

Drucken
Teilen

urnäsch. Der Gemeinderat Urnäsch hält im Rahmen der vom Regierungsrat in die Vernehmlassung geschickten Totalrevision des Sonntagsverkaufsgesetzes fest, dass die Fixierung aller vier Sonntagsverkäufe beim Gemeinderat liegen soll. Für die Festlegung der vier Sonntage sei vor allem die Meinung des Gewerbes zu berücksichtigen, begründet der Gemeinderat Urnäsch seine Haltung in Anlehnung an die Stellungnahme des kantonalen Gewerbeverbandes, welcher die Ansicht vertritt, der Regierungsrat soll auf die Festlegung von zwei Sonntagsverkäufen zugunsten der Gemeinden verzichten.

Somit würde es in der Kompetenz des Gemeinderates liegen, individuell, aufgrund entsprechender Gesuche des lokalen Gewerbes, vier jährliche Sonntagsverkäufe festzulegen. (gk)