Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Sonnmatt zieht magisch an

Das jährlich stattfindende Fussballfestival des FC Kirchberg geniesst in der Region einen hohen Stellenwert. Mit gut 120 Mannschaften ist auch die Beteiligung sehr erfreulich.
Beat Lanzendorfer
Das Fussballfestival erfuhr einmal mehr eine grosse Beteiligung. Erfreulich auch die zahlreichen Besucher an der Seitenlinie. (Bilder: Beat Lanzendorfer)

Das Fussballfestival erfuhr einmal mehr eine grosse Beteiligung. Erfreulich auch die zahlreichen Besucher an der Seitenlinie. (Bilder: Beat Lanzendorfer)

KIRCHBERG. Wer im Sommer 2016 eine Veranstaltung im Freien plant, braucht wettertechnisch ein gutes Händchen. Der Start am letzten Donnerstag mit dem seit einigen Jahren zum Programm gehörenden Fussballtennis war denn auch wenig verheissungsvoll: Regen bis zum Abwinken. Mehr Glück hatte das Organisationskomitee an den beiden Folgetagen. Am Freitag kam das Nass erst, als ein Grossteil des Publikums unter Dach Platz genommen hatte. Ideal verlief dann der Samstag: Die Trikots der Teilnehmenden wurden höchstens vom Schweiss nass, der Regen hielt sich vornehmlich zurück.

Von glücklichen Spielern

Die Stimmung rund um den Fussballplatz war glänzend. Mit ein Grund war sicher der Ligaerhalt der ersten Mannschaft, die vor Wochenfrist das nicht mehr für möglich Gehaltene doch noch geschafft hat. Den Spielern, von denen die meisten hinter dem Buffet ihren Arbeitseinsatz zu absolvieren hatten, war die Freude über das Geleistete auch fünf Tage danach deutlich anzusehen.

Der FC Kirchberg bietet seit einigen Jahren auch Menschen mit Beeinträchtigung eine Plattform. Zehn Teams waren am Samstag dabei. Dazu Michel de Salvador, der im OK für das Turnier verantwortlich zeichnet: «Wenn man sieht, mit welcher Begeisterung die Beteiligten bei der Sache sind, organisiert man dieses Turnier gerne.»

Liveschaltung nach Frankreich

Klar, war auch die zurzeit in Frankreich stattfindende Fussball-Europameisterschaft ein Thema. Mit einer Grossleinwand im Festzelt wurden die Bedürfnisse auch hier abgedeckt.

Drei Tonis auf einen Blick im gemütlichen Festzelt.

Drei Tonis auf einen Blick im gemütlichen Festzelt.

Drei von vielen Helfern beim Fussballfestival.

Drei von vielen Helfern beim Fussballfestival.

Das Team der «Gmeindsler» zog sich gut aus der Affäre.

Das Team der «Gmeindsler» zog sich gut aus der Affäre.

Alles gegeben, trotzdem ausgeschieden: Die Gäste aus Bazenheid.

Alles gegeben, trotzdem ausgeschieden: Die Gäste aus Bazenheid.

Auch die Aktiven müssen ihren Arbeitseinsatz leisten.

Auch die Aktiven müssen ihren Arbeitseinsatz leisten.

Angela Scherrer: In Festlaune.

Angela Scherrer: In Festlaune.

Noch immer ein Idol: Barnetta.

Noch immer ein Idol: Barnetta.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.