«Sonne, Schmiesääfe ond viel Glace»

Merken
Drucken
Teilen
Ein rutschig-nasser Spielspass für alle. (Bild: PD)

Ein rutschig-nasser Spielspass für alle. (Bild: PD)

Gonten Die Austragung des 29. Spiels ohne Grenzen fand zum zweiten Mal auf der Liegenschaft «Badpeterlis» statt. Bei herrlichem Sommerwetter wetteiferten rund 750 Jugi-Kinder und 50 PluSportler aus dem Appenzellerland und St. Gallen um die Punkte. Nach einem kurzen Aufwärmen mit der Damenriege 1 ging es Schlag auf Schlag, und die Teilnehmer bewältigten die verschiedenen Spiele mit grossem Einsatz. Zu den sechs Spielen zählte dieses Jahr neu das Spiel «Röhregolf». Alle anderen Spiele wie Schiifisch, Strauhuffe, Schwaazquerig, Crosslauf und die beliebte Schmiesääfebahn blieben unverändert. An der Rangverkündigung durfte der neue OK-Präsident Florian Fässler den Pokal und Wanderpreis der Kategorie A (5.–9.Klasse) an die Jugi Urnäsch überreichen. In der Kategorie B (1.–4. Klasse) freute sich die Jugi Schwende über den ersten Rang, und in der Kategorie PluSport ging der Tagessieg erneut an PluSport Vorderland. Nach einem erlebnisreichen und spannenden Tag wurden die Kinder und PluSportler verabschiedet. Sicherlich werden viele am 10. Juni 2018 wieder den Weg nach Gonten finden. Spiel ohne Grenzen feiert dann seinen 30. Geburtstag. (pd)