Sommerkonzerte am Samstagmorgen

Kultur im Kronenbühl oberhalb Rehetobel bietet eine Plattform für kreative Köpfe. Ziel ist es, Projekte zu unterstützen und zu künstlerischen, philosophischen und gesellschaftlichen Auseinandersetzungen anzuregen. Heute treten drei Kantonsschülerinnen auf.

Drucken
Teilen
Nina Irniger, Cheyenne Sonderegger und Muriel Frei spielen heute in Rehetobel. (Bild: pd)

Nina Irniger, Cheyenne Sonderegger und Muriel Frei spielen heute in Rehetobel. (Bild: pd)

REHETOBEL. Im Kronenbühl in Rehetobel sollen neue Ideen erprobt, weiterentwickelt und einem kulturinteressierten Publikum präsentiert werden. Dies geschieht in Form von Konzerten, Lesungen, Filmpräsentationen, Ausstellungen und Gesprächen. Gisa Frank und Bruno Wiederkehr engagieren sich für die Durchmischung von Hiesigem und Impulsen von aussen und laden zu mehreren Veranstaltungen ein.

Samstag ist Konzerttag

Seit diesem Jahr gibt es im Kronenbühl in Rehetobel erstmals ein Kulturprogramm über das ganze Jahr verteilt. Nach einem Dichterabend im Januar und dem Filmthema «Natur» starten Gisa Frank und Bruno Wiederkehr mit Konzerten in den Sommer. Diese finden jeweils am Samstagmorgen mit Kaffee, einer Menge Zeitungen und viel Musik statt. Zwischen 9 und 13 Uhr bewegen sich insgesamt 25 Musiker und Musikerinnen auf der kleinen Kulturbühne in Neuformationen, in Altbewährtem und ganz jungen Ensemblen zwischen Volk, Jazz, Pop und Klassik.

Ein Auftritt dreier Musikerinnen

Am heutigen Samstagmorgen treten die drei jungen Musikerinnen Nina Irniger, Cheyenne Sonderegger und Muriel Frei im Kronenbühl in Rehetobel auf. Die drei Frauen präsentieren zum Abschluss ihrer Kantonsschulzeit ein Konzert mit Viola- und Violinen-Solos. Sie spielen Duos und Trios aus Skandinavien, Osteuropa, dem Appenzellerland sowie Werke von Beethoven, Bartók, Albinoni und Monti. Bei ihrem gemeinsamen Auftritt werden sie teilweise auf dem Klavier von Lehrer Paul Giger begleitet. (pd/sso)