Solange es Schmetterlinge gibt

Lesetipp

Drucken
Teilen

Es ist leicht, in der Sonne zu tanzen. Es im Regen zu tun – das ist die Kunst. Nach einem Schicksalsschlag hat sich Penelope weitgehend von der Aussenwelt zurückgezogen. Dass Glück und Liebe noch einmal in ihr Leben zurückkehren, wagt sie nicht mehr für möglich zu halten. Doch dann lernt sie die über achtzigjährige Trudi Siebenbürgen kennen – eine faszinierende Frau mit einer geheimnisvollen Vergangenheit. Auch ihr neuer Nachbar Jason spielt seine ganz eigene Rolle auf Penelopes neuem Weg. Und langsam lernt Penelope, dass die Welt voller Wunder ist, für den, der sie sieht.

Hanni Münzer: Solange es Schmetterlinge gibt; Verlag: Eisele, 384 Seiten; Bibliothek Nesslau.