Sockel gerammt und geflüchtet

Drucken
Teilen

Herisau Am Sonntag, 5 Uhr, hat ein Lenker in Herisau einen Selbstunfall verursacht. Gemäss Mitteilung der Ausserrhoder Kantonspolizei zündete sich der 40-jährige Automobilist während der Fahrt eine Zigarette an. Als diese zu Boden fiel, geriet er mit dem Auto an den rechten Strassenrand und kollidierte mit einem Beton­sockel. Der Lenker entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Im Verlaufe des Morgens konnte der Fahrer durch eine Patrouille ermittelt werden. Beim Lenker wurden Anzeichen von Alkohol­konsum festgestellt. Er musste sich einer Blutprobe unterziehen und sein Führer­ausweis wurde eingezogen. Es ­entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. (kpar)