Skiliftanlagen Schwellbrunn: Vor der Saison ist nach der Saison

Kürzlich fand die 42. Generalversammlung der Skilift AG Schwellbrunn statt. Dabei ging es unter anderem um die Neuwahl mehrerer Verwaltungsratsmitglieder und um den Saisonrückblick.

Werner Grüninger
Drucken
Die scheidenden Verwaltungsräte: (vorne v. l.): Armin Fuchs, Willi Hofstetter und Hans Steingruber; (hinten v. l.) Michael Fuchs (neu), Walter Gantenbein (Präsident); Tamara Künzler-Mettler (neu) und Alfred Schläpfer (neu). (Bild: gr)

Die scheidenden Verwaltungsräte: (vorne v. l.): Armin Fuchs, Willi Hofstetter und Hans Steingruber; (hinten v. l.) Michael Fuchs (neu), Walter Gantenbein (Präsident); Tamara Künzler-Mettler (neu) und Alfred Schläpfer (neu). (Bild: gr)

SCHWELLBRUNN. Armin Fuchs, Verwaltungspräsident der Skilift AG Schwellbrunn, konnte 21 Aktionäre mit 986 Stimmen zur 42. Generalversammlung im «Ochsen» begrüssen. Einen besonderen Gruss entbot er Gabi Brunner-Bleiker, der Vertreterin des Gemeinderates.

Neuer Präsident gewählt

Im Vorstand gab es zahlreiche Veränderungen. Präsident Armin Fuchs, Kassier Hans Steingruber und Willi Hofstetter geben ihr Amt freiwillig ab. Zum neuen Präsidenten wurde Walter Gantenbein gewählt. Erstmals hält mit Tamara Künzler-Mettler (Finanzen) auch eine Frau im Vorstand Einzug. Ebenfalls neu gewählt worden sind Alfred Schläpfer und Michael Fuchs. Walter Gantenbein, Edi und Ruedi Hofstetter, Hansjörg Bichsel sowie Thomas Frischknecht stellten sich für eine weitere Amtsdauer im Verwaltungsrat der Skilift AG zur Verfügung. Als Revisionsstelle amtet die Kobelt Treuhand AG in St. Gallen. Der neugewählte Präsident Walter Gantenbein würdigte die geleistete Arbeit der zurückgetretenen Verwaltungsräte Armin Fuchs, Hans Steingruber und Willi Hofstetter und dankte ihnen für die geleistete Arbeit.

Saison- und Jahresrückblick

Neben den Wahlen stand an der Generalversammlung auch ein Saison- und Jahresrückblick an: Bereits Anfang November wurden die Skiliftanlagen Landscheide-Sitz auf die letztjährige Saison vorbereitet; die Verbindungslifte konnten dagegen erst zu einem späteren Zeitpunkt eingerichtet werden. Die Liftanlagen standen zwischen dem 21. Dezember und dem 26. Februar an 35 Tagen im Einsatz.

Auch der Lift Löschwendi profitierte vom letzten Winter (zehn Betriebstage), wobei die Skifans am Schwellbrunner Hausberg – dem Sitz – von den Einrichtungen profitieren konnten.

Neues Pistenfahrzeug

Ein besonderer Dank gebührt der Johannes-Waldburger-Stiftung und der Berthold-Suhner-Stiftung für die grosszügige Finanzierung des neuen Pistenfahrzeuges. Im verflossenen Jahr blieb die Skilift AG Schwellbrunn von grösseren Reparaturen verschont, obwohl in den Sommermonaten kleinere Unterhaltsarbeiten vorgenommen werden mussten. Im Mai traf sich der Verwaltungsrat zu einer Sitzung mit den Traktanden «Nach der Saison ist vor der Saison», wobei die momentane Finanzlage zur Diskussion stand. Es zeichnete sich bereits damals – wie im letzten Jahr – ein Defizit ab, weshalb man auf die Hilfe der Gemeinde angewiesen war.

Stand am Adventsmarkt

Anlässlich des Adventsmarktes führte die Skilift AG einen Stand für den Saisonkarten-Vorverkauf. Es wurden 36 Kinder- und vier Erwachsenensaisonkarten verkauft.

Aktuelle Nachrichten