Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Skilift schwebt davon

Seltenheit Ein nicht alltägliches Bild präsentierte sich gestern in und über Schwellbrunn: Ein Super-Puma der Schweizer Armee kreiste am Himmel und sorgte für viel Motorenlärm in der Umgebung. Der Helikopter stand im Rahmen der Übung «Technico 16» im Raum Sitz im Einsatz.
Der Transporthelikopter der Armee flog gestern die Masten des ehemaligen Skilifts in Schwellbrunn weg. (Bild: PAG)

Der Transporthelikopter der Armee flog gestern die Masten des ehemaligen Skilifts in Schwellbrunn weg. (Bild: PAG)

Seltenheit Ein nicht alltägliches Bild präsentierte sich gestern in und über Schwellbrunn: Ein Super-Puma der Schweizer Armee kreiste am Himmel und sorgte für viel Motorenlärm in der Umgebung. Der Helikopter stand im Rahmen der Übung «Technico 16» im Raum Sitz im Einsatz. Sein Auftrag: Die letzten Reste des Löschwendi-Lifts abtransportieren. Er besiegelte damit unter den Augen zahlreicher Armeeangehöriger und einiger interessierter Zuschauer das Ende einer der beiden Skilifte in Schwellbrunn. Wintersportlern bleibt für die kommenden Winter noch der Familienskilift Landscheide-Sitz erhalten. (pag)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.