Singen für einen guten Zweck

APPENZELL. In der ersten Schulwoche des neuen Jahres sind in Appenzell Schüler der Primarschule Hofwies in Sternsingergruppen unterwegs. Sie läuten an den Haustüren und bringen den Anwohnern ein Ständli.

Mathurin Blumer
Drucken
Teilen
Die Sternsinger bringen den Häusern Freude und Segen. (Bild: blu)

Die Sternsinger bringen den Häusern Freude und Segen. (Bild: blu)

Im Schulhaus Hofwies an der Engelgasse herrscht seit Beginn dieser Woche jeden Abend viel Betriebsamkeit. Nach 17 Uhr trudeln die acht- bis zwölfjährigen Schüler allmählich ein, um sich für ihr Abendprogramm vorzubereiten: Sternsingen.

70 freiwillige Schüler

Rund 70 Schüler der Primarschule Hofwies haben sich freiwillig gemeldet, beim Sternsingen mitzumachen. Unterteilt in Fünfer- und Sechsergruppen mit je einer Begleitperson, machen sie sich auf den Weg, um als «Weise des Morgenlandes» die Ankunft des Herrn zu verkünden. Die Gruppen bestehen aus den drei Königen Kaspar, Melchior und Balthasar sowie aus einem Sterndeuter, einem Kameltreiber und einem Engel.

Vor Beginn ihrer Tour lauschen die Schülerinnen und Schüler den letzten Instruktionen der Lehrerschaft. Diese gehen den Ablauf nochmals durch.

Noch einmal üben die Kinder den Ablauf inklusive des gesungenen Liedes, bis schliesslich um etwa 18 Uhr die Tour startet. Jede Gruppe folgt einer Karte, wo das ihr zugewiesene Gebiet eingezeichnet ist. Gut gelaunt marschieren die Grüppchen los und sind sogleich erfolgreich. An der ersten Haustüre öffnet eine ältere Dame, die beim Anblick der Kinder sofort lächeln muss.

Hilfe für Familien

Die Darbietung beginnt mit einem Begrüssungsspruch, in welchem sich die drei Könige höflich vorstellen. Dann folgt das Lied «De Stern vo Bethlehem», worauf die Schüler um eine Spende für Pro Juventute Appenzell bitten, die bedürftigen Familien im Dorf zugute kommt. Zum Schluss kommt noch ein Segen an die Haustüre, worauf sich die Gemeinschaft auf den Weg zum nächsten Haus macht.

Auch in Ausserrhoden sind Sternsinger unterwegs. Zehn Gruppen der Pfarrei Peter und Paul sammeln in Waldstatt und Herisau für die Philippinen.

Die Sternsinger bringen den Einwohnern Segen und Freude. (Bild: blu)

Die Sternsinger bringen den Einwohnern Segen und Freude. (Bild: blu)