Simon Nef gibt ­Präsidentenamt ab

Drucken
Teilen

Fussball Der FC Neckertal-Degersheim hielt am Freitag, 3. November, seine Hauptversammlung ab. An dieser informierte Präsident Simon Nef die Mitglieder, dass er als Präsident auf den 31. Dezember 2018 zurücktreten wird. Als Gründe nannte der 33-Jährige die stetige berufliche Belastung und gesundheitliche Warnzeichen aus dem familiären Umkreis. Durch die frühzeitige Bekanntgabe des Rücktritts bleibt dem Neckertaler Fussballclub genug Zeit, sich auf die Suche nach einem geeigneten Nachfolge zu begeben.

Seit einem Jahrzehnt an der Spitze des Vereins

Simon Nef wurde an der Hauptversammlung 2008 zum Präsidenten gewählt, davor bekleidete er das Amt des Vizepräsidenten während zweieinhalb Jahren. Sollte an der kommenden Hauptversammlung im November 2018 der Bedarf ausgewiesen sein, wird sich Simon Nef als Beisitzer weiter­hin in die Dienste des Fussballclubs stellen. Ihm ist es schon jetzt ein Anliegen, allen zu danken, die ihm in den knapp elf Jahren im Vorstand Unterstützung zukommen liessen: «Es war für mich eine schöne Zeit. Der Kopf des Vereins kann ich aber nicht mehr sein. Ich bin aber davon überzeugt, dass wir bald eine ­perfekte Nachfolgelösung präsentieren können. (bl)