«Sigi» und «Sirta» warten auf die Sieger

Der Appenzeller Kantonal-Schwingertag am 3. und 10. Juli in Heiden lockt mit Lebendpreisen für die beiden besten Schwinger. Laut einer Mitteilung wurden Muni «Sigi» und Rind «Sirta» kürzlich auf dem Hof des Züchters Eugen Schläpfer (l.) in Wolfhalden präsentiert.

Drucken
Teilen
Bild: pd

Bild: pd

Der Appenzeller Kantonal-Schwingertag am 3. und 10. Juli in Heiden lockt mit Lebendpreisen für die beiden besten Schwinger. Laut einer Mitteilung wurden Muni «Sigi» und Rind «Sirta» kürzlich auf dem Hof des Züchters Eugen Schläpfer (l.) in Wolfhalden präsentiert. OK-Präsident Willi Rohner (2. v. l.) nahm die Spenden in Empfang. Anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums seiner Paul Kobelt AG stiftet Paul Kobelt (2. v. r.), Gründungsmitglied beim mitorganisierenden Schwingklub Wolfhalden, den Muni «Sigi» als Preis für den Festsieger, heisst es weiter. Der zweite Lebendpreis am «Appenzeller», das trächtige Rind «Sirta», wurde von den Schwingerfreunden Werner Märki (r.), Romanshorn, und Edy Brüschweiler (Mitte), St. Gallen, gesponsert. Am Appenzeller Kantonal-Schwingertag nehmen über 150 Schwinger aus den beiden Appenzell und den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Glarus und Schaffhausen teil. Nebst dem Schwingen wird gemäss Mitteilung auch viel Volkstümliches geboten. (pd)

Aktuelle Nachrichten