Sieg und Niederlage für Walzenhausen

FAUSTBALL. Nach der vermeidbaren Niederlage von letzter Woche gegen Schlieren überraschten Walzenhausens Faustballer zum Abschluss der NLB-Vorrunde. Zuerst trafen die Appenzeller auf die Reserven aus Diepoldsau. Gemäss Tabelle war Walzenhausen der Favorit, doch die Gastgeber unterlagen.

Merken
Drucken
Teilen

FAUSTBALL. Nach der vermeidbaren Niederlage von letzter Woche gegen Schlieren überraschten Walzenhausens Faustballer zum Abschluss der NLB-Vorrunde. Zuerst trafen die Appenzeller auf die Reserven aus Diepoldsau. Gemäss Tabelle war Walzenhausen der Favorit, doch die Gastgeber unterlagen. Nach der Niederlage gegen Diepoldsau konnte Walzenhausen im Spiel gegen Jona schnell wegziehen. Den ersten Satz konnten sie dann sicher nach Hause bringen. Im zweiten und dritten Satz kam Jona besser auf, und es zeigte, warum es der klare Leader ist. Nun änderten die Appenzeller wieder etwas an der Aufstellung, und auch das zeigte Wirkung. Noah Kellenberger wurde durch Stefan Fehle in der Mitte ersetzt und griff vorne rechts ins Spiel ein. Walzenhausen brachte mit dieser Aufstellung Jona unter Druck. So zwangen sie die Joner zu Eigenfehlern. Die nächsten zwei Sätze gehörten dann auch ganz klar den Vorderländern, und sie drehten das Spiel noch zum 3:2-Sieg. (rep)