Sieg gegen Tabellendritte

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Nach drei Wochen Pause traf der FC Bühler am vergangenen Samstag zu Hause auf den FC Au-Berneck. Bereits nach sechs Minuten verwertete Din Salihovic eine Vorlage von Roman Neuländner zur Führung. Mehr und mehr kamen die Gäste aber besser ins Spiel, und sie zeigten, weswegen sie in den vorderen Tabellenregionen anzutreffen sind. Sie kombinierten gefällig und zwangen sogar die Offensivspieler des FC Bühler zu viel Defensivarbeit. In der 25. Minute ging ein Kopfball knapp am Tor vorbei, und sieben Minuten später stand es dann 1:1. Ein Freistossball von der Mittellinie fand den Kopf eines Rheintalers und der Ball flog über Matijas Dunder ins Tor.

Es lief bereits die 45. Minute, als Bühler einen Freistoss aus weiterer Entfernung bekam. Tobias Bruderer nahm Mass und sein Aufsetzer bereitete dem Tormann Mühe. Er liess den Ball nach vorne fallen, wo Thierry Alder zur rechten Zeit am rechten Ort stand und zum 2:1 für Bühler einnetzte. Nach der Pause kam Bühler entschlossen aus der Kabine und es dauerte nur zwei Zeigerumdrehungen, ehe das 3:1 fiel. Die Freistösse hatten es in sich, denn auch der vierte Treffer des Tages fiel im Anschluss an einen solchen. Javier Santos schoss den Ball scharf in den Strafraum. Ein Gästespieler fälschte den Ball zum Glück für Bühler unhaltbar ins eigene Tor ab. Und als sechs Minuten später Elvedin Omerovic das 4:1 markierte, die starke Vorlage kam von Nuno Correja, war das Spiel entschieden. Bühler verwaltete das Resultat souverän bis zum Abpfiff.

Mit diesem Sieg verschaffte sich Bühler ein wichtiges Polster auf den Strich. Da die Bühlerer gegenüber den anderen Teams bis zu drei Spiele weniger auf dem Konto haben, ist mit weiteren Siegen sogar noch ein Tabellenrang in den Top Vier möglich. (ro)

Bühler: Dunder; Porras, Santos, Kaygisiz, Salihovic, Neuländer, Bruderer, Waldburger, Omerovic, Meier, Alder; Looser, Cinar, Moura Correira.