Sieg für Norina Imhoof

GERÄTETURNEN. An den Frühjahrsmeisterschaften in Gams zeigten sich die K5-K7-Turnerinnen der Geräteriege Rehetobel wiederum von der besten Seite.

Drucken
Teilen

GERÄTETURNEN. An den Frühjahrsmeisterschaften in Gams zeigten sich die K5-K7-Turnerinnen der Geräteriege Rehetobel wiederum von der besten Seite.

Norina Imhoof (K5) sicherte sich den dritten Sieg in Folge. In Nichts nach standen ihr aber die anderen K5-Turnerinnen, allen voran Celia Brülisauer, die trotz einer Ellbogenverletzung einen starken Wettkampf zeigte. In der Endabrechnung dufte sie als Dritte auf das Podest steigen. Annie Mc Evoy sicherte sich als Sechste die Auszeichnung. Für Lea Sieber (13.) und Leonie Abderhalden (14.) gab es ebenfalls eine Auszeichnung. Die beiden K6-Turnerinnen Cynthia Loser und Kimberly Sieber erturnten sich die Ränge zwölf und vierzehn heraus. Dominique Tschirky (Rang 7), Rachel Bourquin (10) und Robin-Sophie Van der Werff (18), alle K7, rundeten mit tollen Leistungen den Tag ab. Tschirky konnte sich am Boden die Note von 9,45 gutschreiben lassen und für Bourquin gab es 9,20. (pd)

Hellmüller und Zbinden

ORIENTIERUNGSLAUF. An der Schweizer Meisterschaft im Sprint-OL in Dornbirn gewannen Sven Hellmüller und Patrick Zbinden in der Juniorenkategorie zeitgleich die Goldmedaille. Der Wettkampf fand im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung Österreich-Schweiz in Vorarlberg statt. Beide Läufe wurden auch als Österreichische Staatsmeisterschaft ausgetragen. Sie waren zudem als Selektionsläufe für Weltcup, Weltmeisterschaften und Europameisterschaften ausgewählt worden. Zbinden gehörte zu jenen Läufern, bei denen in Vorarlberg viel auf dem Spiel stand. Beim Sprint-OL ging es um Titel und Ehre. Insgesamt war aber die Möglichkeit, im Schweizer Juniorenteam an den diesjährigen Weltmeisterschaften in Norwegen starten zu können, wichtiger. Diese Ausgangslage galt auch für Sven Hellmüller. Beide absolvierten den Sprint-OL in knapp 14 Minuten. Mit den Ergebnissen in Laterns und Dornbirn haben Hellmüller und Zbinden die besten Chancen, für Norwegen selektioniert zu werden. (pd)

Zimmermann gewinnt

LAUFSPORT. Die Leichtathletin Dana Zimmermann, Angehörige der Sportschule Appenzellerland, befindet sich weiterhin in guter Form: Die 13-Jährige setzte sich am St. Galler Auffahrtslauf gegen 51 Konkurrentinnen in der Kategorie U14 durch. Die Läuferin aus Tübach hatte schon am Gossauer Weihnachtslauf (2.) und am Zürcher Silvesterlauf (7.) in ihrer Altersklasse Spitzenplätze belegt und Ende März den Rhylauf gewonnen. (pd)