Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Sieg für Lars Künzle

Lars Künzle aus Unterwasser war nicht zu stoppen. Er gewann alle sieben Wettkämpfe, bei denen er am Start war. (Bild: PD)

Lars Künzle aus Unterwasser war nicht zu stoppen. Er gewann alle sieben Wettkämpfe, bei denen er am Start war. (Bild: PD)

Skispringen Die Sommerperiode der Helvetia Nordic Trophy (Wettkampfserie für Schweizer Nachwuchs-Skispringer) wurde in Einsiedeln mit einer Doppelveranstaltung abgeschlossen. Lars Künzle nahm an sieben der insgesamt neun Wettkämpfe teil und gewann dabei sämtliche, an denen er angetreten ist. Damit führt er in der Gesamtwertung der Kategorie U10 überlegen.

In jedem Sprung zeigte der erst neunjährige Skispringer aus Unterwasser die weitesten und stilistisch schönsten Sprünge. Mit zweimal 17 Metern gewann er am letzten Samstag mit fast 20 Punkten Vorsprung. Am Sonntag war er dann mit 16,0 Metern und 15,5 Metern nicht mehr ganz so überlegen.

Sein Clubkollege vom SSC Toggenburg, Randy Lemmenmeier, gelang ebenfalls eine gute Leistung. Mit 12 Metern und 13 Metern wurde er im ersten Wettkampf guter Sechster der Kategorie U10. Im zweiten mit zweimal elf Metern reichte es ihm zu Platz 8. In der Kategorie U13 auf derselben Schanze konnte Jan Allmann (ebenfalls SSC Toggenburg) mit Sprüngen auf zweimal 12 Meter als Dritter auf das Podest steigen.

Mit einer Steigerung um je einen halben Meter reichte es ihm am Sonntag sogar für den zweiten Rang. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.