Sieg der Sharks in der Verlängerung

UNIHOCKEY. Das erste Spiel der Playoff Best of 3-Serie gegen Pfannenstiel Egg ging an die Sharks. 6:5 nach Verlängerung gewann das Heimteam das Spiel.

Drucken
Teilen

UNIHOCKEY. Das erste Spiel der Playoff Best of 3-Serie gegen Pfannenstiel Egg ging an die Sharks. 6:5 nach Verlängerung gewann das Heimteam das Spiel.

Keine 30 Sekunden waren gespielt, als der erste Zürcher alleine vor dem Nesslauer Tor stand. Zu dieser Situation führte einer von vielen Fehlpässen in der Anfangsphase. Doch der Sharks-Keeper entschärfte alles, was den Weg Richtung Tor fand. Überhaupt hatten die Sharks Mühe, ins Spiel zu finden. Vor allem wollte vorne nicht viel klappen. Und so kam das 1:0 in der zehnten Minute doch unerwartet, im Vergleich zum bisherigen Spielverlauf. Erst recht als nur 23 Sekunden später das 2:0 folgte. Die Sharks setzten weitere offensive Akzente, trotzdem blieb es beim 2:0.

Im zweiten Drittel konnte Pfannenstiel in der 25. Minute den Anschlusstreffer erzielen. Ein Weitschuss sprang via Bande vors Tor, direkt auf den Stock eines lauernden Stürmers. Zwei Strafen sorgten für noch mehr Spannung in der Partie. Das Boxplay funktionierte jedoch und beide Strafen verstrichen ohne Folgen. Dazwischen aber gelang den Sharks per Weitschuss das 3:1. Doch absetzen konnten sich die Nesslauer nicht. Im Gegenteil: Mit dem 3:2 in der 35. Minute blieb Pfannenstiel an den Sharks dran. Doch vor der Pause durfte Nesslau zum ersten Mal selbst in Überzahl spielen und nutzte dies zum Erzielen des 4:2.

Das letzte Drittel begann schlecht für die Sharks. Bereits nach einer Minute schaffte Pfannenstiel den erneuten Anschlusstreffer. Nicht nur das, mit aggressivem Forechecking machten den Nesslauer Verteidigern das Leben schwer. Dennoch konnte der minimale Vorsprung gehalten werden. In der 54. Minute glaubten die Zuschauer schon den vorentscheidenden Treffer zum 5:3 gesehen zu haben. Der vierte Zürcher Treffer nur 19 Sekunden später, machte den Gästen aber wieder Mut. Sie taten nun alles, um den Ausgleich zu erzielen. Dies gelang ihnen auch 18 Sekunden vor dem Ende. Es ging in die Verlängerung. Zwar hatte Pfannenstiel noch einen Pfostenschuss, doch die deutlich besseren Chancen waren auf der Seite der Sharks. Der umjubelte Siegtreffer war ein klassischer Abstauber, der auf einen Weitschuss folgte. Mit diesem Sieg können die Sharks nächsten Sonntag die Serie entscheiden. Das Spiel in Egg findet am 24. März um 16 Uhr statt. (pk)

Aktuelle Nachrichten